Länder mit größten Anstiegen und Rückgängen von Hunger nach Welthunger-Index bis 2014

Die Statistik zeigt die Länder mit den höchsten prozentualen Anstiegen und Rückgängen von Hunger und Unterernährung nach dem Welthunger-Index im Zeitraum der Jahre zwischen 1990 und 2014. Der Welthunger-Index von den Komoren stieg zwischen 1990 und 2014 um 28 Prozent.

Länder mit den größten Anstiegen und Rückgängen von Hunger und Unterernährung nach dem Welthunger-Index im Zeitraum von 1990 bis 2014

Entwicklung des Welthunger-Index zwischen 1990 und 2014
Swasiland67%
Irak48%
Komoren28%
Burundi11%
Panama-60%
Saudi Arabien-62%
Ägypten-63%
Peru-65%
Venezuela-71%
Mexiko-71%
Ghana-71%
Vietnam-76%
Thailand-77%
Kuwait-90%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Welthungerhilfe; IFPRI; Concern Worldwide

Veröffentlichungsdatum

Oktober 2014

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

1990 bis 2014

Besondere Eigenschaften

Länder, deren Indexwerte für den WHI 1990 und den WHI 2014 unter fünf lagen, wurden nicht mit in die Darstellung einbezogen

Hinweise und Anmerkungen

Ein positiver Prozentwert bedeutet einen Anstieg von Hunger und Unterernährung im entsprechenden Land, ein negativer Wert einen Rückgang.

Der Welthunger-Index basiert auf drei relevanten Indikatoren:
1. dem Anteil der Unterernährten an der Bevölkerung in Prozent (Indikator für den Anteil der Menschen, die ihren Kalorienbedarf nicht decken können),
2. dem Anteil der Kinder unter fünf Jahren mit Untergewicht (Indikator für den Anteil der Kinder, die für ihr Alter zu wenig wiegen),
3. der Sterblichkeitsrate von Kindern unter fünf Jahren (Indikator, der zum Teil das fatale Zusammenwirken von mangelnder Nährstoffversorgung und einem ungesunden Umfeld widerspiegelt).

Der diesjährige Index berücksichtigt Daten aus den Jahren 2009 bis 20123 und damit die aktuellsten, weltweit verfügbaren Messwerte zu den drei WHI-Komponenten. Die jüngsten Änderungen der Hungersituation können damit jedoch nicht wiedergegeben werden. Für einige Länder wie Afghanistan, die Demokratische Republik Kongo, Georgien, Myanmar, Papua-Neuguinea und Somalia stehen nicht genügend Daten zur Berechnung des WHI zur Verfügung.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.