Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Ressource Wasser

Wasser ist die Grundlage für das Leben auf der Erde. Doch die ungleiche Verteilung dieser Ressource sowie der hohe Verbrauch der Industrie- und Schwellenländer haben zu einem weltweiten Wassermangel geführt. Betroffen sind vor allem ärmere Gebiete, die zusätzlich durch die Folgen des Klimawandels vermehrt mit Dürren und Trockenzeiten zu kämpfen haben. Unterschiedliche Quellen prognostizieren, dass aus diesem Grund Kriege und Konflikte um Wasser in Zukunft zunehmen werden.

Weltweite Wasserressourcen

Von den geschätzten 35 Millionen Quadratkilometer Süßwasserressourcen der Erde, sind circa 24,1 Millionen Quadratkilometer in Form von Schnee und Eis gebunden. Der zweitgrößte Süßwasserspeicher findet sich im Grundwasser. Permafrost, Flüsse und Seen fassen dabei einen eher geringeren Anteil an Ressourcen. Die höchste Menge an Süßwasserressourcen pro Einwohner in Europahatten zuletzt Kroatien, Serbien und Finnland. Deutschland reihte sich im unteren Mittelfeld mit knapp 1.600 Kubikmetern an Süßwasserressourcen pro Einwohner ein.

Zugang zu sicheren Trinkwasserquellen

Der Zugang zu verbesserten Trinkwasserquellen unterscheidet sich deutlich je nach Region. In Europa betrug der Bevölkerungsanteil mit Zugang zu sicheren Trinkwasserquellen 92 Prozent. In Afrika hingegen waren es lediglich 29 Prozent der Bevölkerung. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) definieren sich 'verbesserte Trinkwasserquellen' über folgende Voraussetzungen: Bei Bedarf Zugang zu verbesserten lokalen Trinkwasserquellen; frei von mikrobiologischer und prioritärer chemischer Kontamination. Verbesserte Quellen sind verrohrte Anschlüsse, öffentliche Wasserhähne oder Standrohre, Bohrlöcher oder Rohrbrunnen, geschützte gegrabene Brunnen, geschützte Quellen, Regenwasser, Tankwagen und Tafelwasser.

Hohe Wassernachfrage führt zu Konflikten

Estland und die USA zählten im Ländervergleich zuletzt zu den Ländern mit dem höchsten Wasserverbrauch pro-Kopf. Auch die Einwohner Griechenlands, Kanadas und der Türkei verbrauchen enorme Wassermengen. Deutschland ist mit 297 Kubikmetern jährlichem Wasserverbrauch pro-Kopf verhältnismäßig sparsam. Für die kommenden Jahre und Jahrzehnte wird ein massiver Anstieg der Wassernachfrage prognostiziert.
Dieser erhebliche Nachfrageanstieg zieht jedoch viele Probleme mit sich. So ist in den vergangenen Jahren die Anzahl der weltweiten Ressourcenkonflikte angestiegen. Im Zeitraum von 2010 bis 2020 wurden weltweit 285 Wasserkonflikte registriert, die durch den Verlust von Wasserressourcen oder -systeme entstanden sind. Auch ein kurzfristiger Mangel von Wasser, zum Beispiel durch Dürreperioden, erhöht das Konfliktpotenzial in verschiedenen Regionen der Welt.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Ressource Wasser" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Wasserversorgung

Wasserkraft

Wassermangel - und Konflikte

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Ressource Wasser".

Ressource Wasser

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Ressource Wasser

Wasser ist die Grundlage für das Leben auf der Erde. Doch die ungleiche Verteilung dieser Ressource sowie der hohe Verbrauch der Industrie- und Schwellenländer haben zu einem weltweiten Wassermangel geführt. Betroffen sind vor allem ärmere Gebiete, die zusätzlich durch die Folgen des Klimawandels vermehrt mit Dürren und Trockenzeiten zu kämpfen haben. Unterschiedliche Quellen prognostizieren, dass aus diesem Grund Kriege und Konflikte um Wasser in Zukunft zunehmen werden.

Weltweite Wasserressourcen

Von den geschätzten 35 Millionen Quadratkilometer Süßwasserressourcen der Erde, sind circa 24,1 Millionen Quadratkilometer in Form von Schnee und Eis gebunden. Der zweitgrößte Süßwasserspeicher findet sich im Grundwasser. Permafrost, Flüsse und Seen fassen dabei einen eher geringeren Anteil an Ressourcen. Die höchste Menge an Süßwasserressourcen pro Einwohner in Europahatten zuletzt Kroatien, Serbien und Finnland. Deutschland reihte sich im unteren Mittelfeld mit knapp 1.600 Kubikmetern an Süßwasserressourcen pro Einwohner ein.

Zugang zu sicheren Trinkwasserquellen

Der Zugang zu verbesserten Trinkwasserquellen unterscheidet sich deutlich je nach Region. In Europa betrug der Bevölkerungsanteil mit Zugang zu sicheren Trinkwasserquellen 92 Prozent. In Afrika hingegen waren es lediglich 29 Prozent der Bevölkerung. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) definieren sich 'verbesserte Trinkwasserquellen' über folgende Voraussetzungen: Bei Bedarf Zugang zu verbesserten lokalen Trinkwasserquellen; frei von mikrobiologischer und prioritärer chemischer Kontamination. Verbesserte Quellen sind verrohrte Anschlüsse, öffentliche Wasserhähne oder Standrohre, Bohrlöcher oder Rohrbrunnen, geschützte gegrabene Brunnen, geschützte Quellen, Regenwasser, Tankwagen und Tafelwasser.

Hohe Wassernachfrage führt zu Konflikten

Estland und die USA zählten im Ländervergleich zuletzt zu den Ländern mit dem höchsten Wasserverbrauch pro-Kopf. Auch die Einwohner Griechenlands, Kanadas und der Türkei verbrauchen enorme Wassermengen. Deutschland ist mit 297 Kubikmetern jährlichem Wasserverbrauch pro-Kopf verhältnismäßig sparsam. Für die kommenden Jahre und Jahrzehnte wird ein massiver Anstieg der Wassernachfrage prognostiziert.
Dieser erhebliche Nachfrageanstieg zieht jedoch viele Probleme mit sich. So ist in den vergangenen Jahren die Anzahl der weltweiten Ressourcenkonflikte angestiegen. Im Zeitraum von 2010 bis 2020 wurden weltweit 285 Wasserkonflikte registriert, die durch den Verlust von Wasserressourcen oder -systeme entstanden sind. Auch ein kurzfristiger Mangel von Wasser, zum Beispiel durch Dürreperioden, erhöht das Konfliktpotenzial in verschiedenen Regionen der Welt.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)