Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Anzahl der Ausländer in Baden-Württemberg nach Staatsangehörigkeit 2019

In Baden-Württemberg lebten zum Ende des Jahres 2019 rund 254.000 nicht Deutsche Personen mit der türkischen Staatsangehörigkeit und stellten damit die größte ausländische Bevölkerungsgruppe dar. In 2019 lebten etwas weniger als ein Fünftel der türkischstämmigen Bevölkerung Deutschlands in Baden-Württemberg. Danach folgten Ausländerinnen und Ausländer mit der italienischen Staatsbürgerschaft.

Große italienische Gemeinde in Baden-Württemberg

Hinter Buenos Aires und Rio de Janeiro befand sich die größte im Ausland lebende italienische Gemeinschaft laut des Statistischen Landesamtes Baden-Württembergs im südwestlichen Bundesland. Über 180.000 Italienerinnen und Italiener lebten Ende 2019 dort.
Der Anfang dieser Geschichte geht auf den 20. Dezember 1955 und das Abkommen über die Anwerbung und Vermittlung von italienischen Arbeitskräften zurück. Es war das erste Gastarbeiter-Anwerbeabkommen, geschlossen zwischen Deutschland und Italien. Die 1950er Jahre gelten als Jahrzehnt des Wirtschaftswunders in der Bundesrepublik. Es gab einen Mangel an Arbeitskräften, der durch verschiedene Anwerbeabkommen aufgefangen werden sollte. Es folgten ab 1960 weitere Abkommen mit Griechenland, Portugal und der Türkei.

Worin besteht der Unterschied zwischen Ausländern und Personen mit Migrationshintergrund?

Das Statistische Bundesamt unterscheidet wie folgt:

Ausländer/innen sind Personen, die nicht Deutsche im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes sind. Dazu zählen auch Staatenlose und Personen mit ungeklärter Staatsangehörigkeit. Ausländer/innen gehören zu den Personen mit Migrationshintergrund. Sie können in Deutschland geboren oder zugewandert sein.

Eine Person hat einen Migrationshintergrund, wenn sie selbst oder mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde. Im Einzelnen umfasst diese Definition zugewanderte und nicht zugewanderte Ausländerinnen und Ausländer, zugewanderte und nicht zugewanderte Eingebürgerte, (Spät-) Aussiedlerinnen und (Spät-) Aussiedler sowie die als Deutsche geborenen Nachkommen dieser Gruppen.

Eine Person mit der deutschen Staatsbürgerschaft kann somit einen Migrationshintergrund, jedoch nicht den Status Ausländer haben.

Anzahl der Ausländer in Baden-Württemberg nach Staatsangehörigkeit im Jahr 2019

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Statistisches Landesamt Baden-Württemberg; Ausländerzentralregister

Veröffentlichungsdatum

April 2020

Region

Deutschland (Baden-Württemberg)

Erhebungszeitraum

Stichtag: 31. Dezember 2019

Hinweise und Anmerkungen

Abgebildet werden die 20 häufigsten ausländischen Staatsangehörigkeiten.

Die Angaben sind aufgrund der Anforderungen, die die statistische Geheimhaltung und der persönliche Datenschutz an bevölkerungsstatistische Veröffentlichungen stellen, nach dem Verfahren der „Fünfer-Rundung“ auf das nächste Vielfache von 5 gerundet.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Migration und Integration"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.