Landwirtschaft - Vereinigtes Königreich

  • Vereinigtes Königreich
  • Die Bruttowertschöpfung im Markt Landwirtschaft wird im Jahr 2024 etwa 37,44Mrd. € betragen. Es wird ein jährliches Wachstum von 3,24% (CAGR 2024-2028) erwartet.
  • Der Importwert im Markt Landwirtschaft wird sich im Jahr 2024 auf voraussichtlich 27,0Mrd. € belaufen. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate dürfte 5,76% betragen (CAGR 2024–2028).
  • Der Exportwert im Markt Landwirtschaft wird sich im Jahr 2024 auf voraussichtlich 5,4Mrd. € belaufen. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate dürfte 4,16% betragen (CAGR 2024–2028).

Schlüsselregionen: USA, Brasilien, Deutschland, Italien, Spanien

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Die Landwirtschaft in Großbritannien hat eine lange Geschichte und ist ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft des Landes. In den letzten Jahren hat sich der Markt jedoch aufgrund verschiedener Faktoren verändert.

Kundenpräferenzen:
In Großbritannien gibt es eine wachsende Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln und Produkten aus nachhaltigem Anbau. Die Verbraucher sind zunehmend besorgt über die Auswirkungen der Landwirtschaft auf die Umwelt und bevorzugen Produkte, die unter Berücksichtigung von Umwelt- und Tierschutz hergestellt werden. Dies hat zu einem Anstieg der Nachfrage nach Produkten aus ökologischem Anbau und zu einem Rückgang der Verwendung von Pestiziden und anderen Chemikalien in der Landwirtschaft geführt.

Trends auf dem Markt:
Ein wichtiger Trend auf dem Agrarmarkt in Großbritannien ist die Diversifizierung der landwirtschaftlichen Produktion. Viele Landwirte haben begonnen, alternative Anbaumethoden zu erforschen und neue Produkte wie Bio-Lebensmittel, Milchersatzprodukte und pflanzliche Proteine zu produzieren. Ein weiterer Trend ist die Verlagerung der Produktion von traditionellen landwirtschaftlichen Produkten auf Nischenprodukte wie Gin und Craft Beer, die aus landwirtschaftlichen Rohstoffen hergestellt werden.

Lokale Besonderheiten:
Die Landwirtschaft in Großbritannien ist sehr vielfältig und umfasst eine Vielzahl von Produkten, darunter Getreide, Gemüse, Obst, Milchprodukte und Fleisch. Eine Besonderheit des britischen Marktes ist die starke Konzentration auf den heimischen Markt, da nur ein kleiner Teil der landwirtschaftlichen Produkte exportiert wird. Dies hat dazu geführt, dass die landwirtschaftliche Produktion stark von den Verbraucherpräferenzen im Inland abhängt.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Ein wichtiger Faktor, der den Agrarmarkt in Großbritannien beeinflusst, ist der Brexit. Der Austritt aus der EU hat Auswirkungen auf den Handel mit landwirtschaftlichen Produkten und die Subventionen für die Landwirtschaft. Die Unsicherheit über den zukünftigen Handel und die finanzielle Unterstützung hat zu einer gewissen Zurückhaltung bei Investitionen in die Landwirtschaft geführt. Ein weiterer Faktor ist der Klimawandel, der sich auf die landwirtschaftliche Produktion auswirkt, insbesondere auf die Erträge von Getreide und Gemüse. Die Landwirte müssen sich an die veränderten Bedingungen anpassen und neue Methoden und Technologien einführen, um die Produktion aufrechtzuerhalten.

Methodik

Datenabdeckung:
Die Daten umfassen B2B-Unternehmen. Die Zahlen basieren auf dem Wert der Bruttoproduktion auf dem Agrarmarkt, wobei der Produktionswert durch Multiplikation der Bruttoproduktion mit den Erzeugerpreisen ab Hof berechnet wird.

Modellierungsansatz:
Marktgrößen werden mithilfe eines Bottom-up-Ansatzes bestimmt, basierend auf einer für jeden Markt spezifischen Logik. Als Basis zur Bewertung der Märkte nutzen wir die Ressourcen der Statista-Plattform sowie Jahresberichte von marktführenden Unternehmen und Branchenverbänden, Drittanbieterstudien und -reporte, nationale Statistikämter, internationale Institutionen und die Erfahrung unserer Analysten.

Prognosen:
Für unsere Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken hängt vom Verhalten des jeweiligen Markts ab. So eignen sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion und die exponentielle Trendglättung aufgrund des nicht linearen Wachstums des Markts, insbesondere durch den direkten Einfluss des Klimawandels, gut für Prognosen in Bezug auf landwirtschaftliche Erzeugnisse.

Zusätzliche Hinweise:
Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt. Der Markt wird zweimal jährlich aktualisiert.

Übersicht

  • Bruttoproduktion
  • Handel
  • Key Players
  • Analystenmeinung
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)