Commodities - Europa

  • Europa
  • Der Nominalwert im Commodities-Markt wird 2024 in Europa etwa 27.080,00Mrd. € betragen.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2028 ein Nominalwert von 30.990,00Mrd. € erreicht; dies entspricht einem jährlichen erwarteten Wachstum von 3,43% (CAGR 2024-2028).
  • Der durchschnittliche Preis pro Vertrag im Commodities-Markt wird im Jahr 2024 bei 0,03€ liegen.
  • Mit einem Nominalwert von 42.370,00Mrd. € im Jahr 2024 wird in Europa der weltweit höchste Wert erzielt.
  • Im Commodities-Markt wird die Anzahl der Verträge im Jahr 2028 laut Prognose 805.200,00Tsd. betragen.
  • In Europa zeigt sich eine steigende Nachfrage nach Rohstoff-Derivaten im Commodities Markt.
 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Die Nachfrage nach Finanzderivaten im Commodities-Markt in Europa wird maßgeblich von institutionellen Anlegern bestimmt.

Kundenpräferenzen:
In Europa bevorzugen institutionelle Anleger wie Investmentfonds und Pensionsfonds Finanzderivate im Commodities-Markt. Diese Anleger nutzen Derivate, um ihr Portfolio zu diversifizieren und Risiken abzusichern.

Trends auf dem Markt:
In Ländern wie Deutschland und Großbritannien verzeichnet der Commodities-Markt ein starkes Wachstum, da institutionelle Anleger verstärkt in Derivate investieren, um von Preisbewegungen bei Rohstoffen zu profitieren. Gleichzeitig entwickelt sich der Markt in südeuropäischen Ländern wie Spanien und Italien langsamer aufgrund geringerer Risikobereitschaft der Anleger.

Lokale Besonderheiten:
In Skandinavien ist ein Trend zu beobachten, bei dem vermehrt nachhaltige Finanzprodukte im Commodities-Markt nachgefragt werden. Diese Entwicklung spiegelt das wachsende Umweltbewusstsein und die Nachhaltigkeitsziele der Region wider.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die Entwicklung des Commodities-Marktes in Europa wird auch von makroökonomischen Faktoren wie Zinsniveaus, Inflation und geopolitischen Risiken beeinflusst. Niedrige Zinsen und steigende Inflation können die Attraktivität von Rohstoffderivaten als Inflationsschutz erhöhen, während geopolitische Spannungen Preisschwankungen bei Rohstoffen verursachen können.

Übersicht

  • Wertentwicklung
  • Volumen
  • Analystenmeinung
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)