Corporate-Lösungen testen?

Statistiken zu Moderna

Ein vor 2020 hauptsächlich Branchenkennern geläufiges Unternehmen aus Cambridge, Massachusetts ist auf einmal weltbekannt: Das Biotechunternehmen Moderna Inc. hat durch die Entwicklung seines mRNA–Impfstoffs Spikevax geholfen, die COVID-19 Pandemie entscheidend einzudämmen. Umsatzsteigerungen im vierstelligen Prozentbereich verdeutlichen den Erfolg: belief sich der Umsatz des Unternehmens 2019 noch auf rund 60 Millionen US-Dollar, stiegen die Erlöse 2020 zunächst auf 800 Millionen und 2021 auf nahezu 18,5 Milliarden Dollar. Die Forschung von Moderna und anderen Biotechunternehmen wie BioNTech aus Mainz oder CureVac aus Tübingen eröffnen ganz neue Perspektiven für medizinische Behandlungen. Einzelsträngige Ribonukleinsäuren (RNA) - die sogenannnte messenger-RNA (mRNA) - nehmen dabei die zentrale Rolle ein und nähren die Hoffnung auf revolutionäre Therapiemöglichkeiten.


Statistik: Umsatz von Moderna in den Jahren 2016 bis 2021 (in Millionen US-Dollar) | Statista

Moderna – Wegbereiter der Zukunft

Das im September 2010 gegründete Biotechnologieunternehmen unter der Leitung von CEO Stéphane Bancel beschäftigt aktuell weltweit rund 1.300 Mitarbeiter. Im Laufe der Corona-Pandemie stieg der Börsenwert des Unternehmens von rund 3,4 Milliarden 2019 auf nahezu 81 Milliarden US-Dollar 2021. Damit liegt Moderna deutlich vor dem direkten Konkurrenten BioNTech aus Mainz. Auch bei der mRNA-Entwicklungspipeline haben die Amerikaner die Nase vorn: 14 Forschungs- und Entwicklungsprojekte weist das Unternehmen derzeit aus - sieben davon im Bereich Impfstoffe. Auch wenn sich Moderna im Rennen um einen COVID-19 Impfstoff BioNTech um Haaresbreite geschlagen geben musste, wurde mit der zweiten EU-weiten Zulassung eines Impfstoffs auf mRNA-Basis im Januar 2021 die Funktionstüchtigkeit und Sicherheit der neuen Technologie untermauert. Die mRNA-Pionierunternehmen haben damit eine breite Perspektive für neue Anwendungsmöglichkeiten eröffnet und das Fundament eines potentiellen Milliardenmarktes gelegt. Dementsprechend groß sind die damit verbundenen Hoffnungen von Patienten und Investoren.



Statistik: Weltweiter Umsatz mit Pharmaprodukten basierend auf mRNA-Technologie in den Jahren 2021 bis 2035  (in Milliarden US-Dollar) | Statista

mRNA – Baustein der Hoffnung

Im Inneren des Zellkerns einer menschlichen Zelle, genauer gesagt in der DNA, verbirgt sich der Bauplan eines jeden Einzelnen von uns. Damit dieser Bauplan in die Tat umgesetzt werden kann, braucht es einen Vermittler zwischen dem Zellkern und dem Rest der Zelle. Diese Aufgabe übernimmt die mRNA. Chemisch betrachtet ist die mRNA eine einzelsträngige Ribonukleinsäure (RNA), die aus Teilabschnitten der DNA grundlegende Informationen über den Aufbau von Eiweißen ablesen kann. Diese Informationen übermittelt die messenger-RNA dann an die Ribosomen außerhalb des Zellkerns. Anhand dieses Bauplans, konstruieren die Ribosomen das gewünschte Protein und die mRNA wird wieder abgebaut. Die in Rekordzeit entwickelten COVID-19-Impfstoffe haben gezeigt, dass Biotechnologieunternehmen wie Moderna oder BioNTech in der Lage sind, mRNA erfolgreich zu synthetisieren. Das dadurch eröffnete Spektrum neuartiger Anwendungsmöglichkeiten euphorisiert seitdem die Pharmabranche. Laut Prognosen dürfte der weltweite Umsatz mit mRNA-basierten Arzneimittel in den nächsten Jahren im zweitstelligen Milliardenbereich liegen. Die Hoffnungen liegen dabei nicht nur auf hocheffektiven neuen Impfungen etwa gegen Malaria oder HIV, sondern auch im Bereich der Therapie bestimmter Krebsarten oder tödlicher Erbkrankheiten wie Mukoviszidose. Insbesondere auf dem Gebiet der personalisierten Medizin werden von der Technologie wichtige Impulse erwartet.


Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 19 Statistiken aus dem Thema "Moderna Inc.".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vayola Jocelyn
Vayola Jocelyn
Client Support Specialist– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)