Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Thema Influencer Marketing in Österreich

Soziale Medien, die mittlerweile von 67 Prozent der österreichischen Bevölkerung täglich genutzt werden, haben zunehmend die persönliche Interaktion ins Internet verlagert. Mit dem Wandel der Gesellschaft durch die Digitalisierung verändern sich auch die Maßnahmen im Marketing. Influencer Marketing ist sozusagen eine Weiterentwicklung des Empfehlungsmarketings: mithilfe des Einflusses und der Social Media-Reichweite von Influencern, zu deutsch "Meinungsmachern", soll besser mit der Zielgruppe kommuniziert und mehr Aufmerksamkeit generiert werden. Da zwischen den Influencern und ihren Followern eine hohe Vertrauensbasis besteht, haben ihre Empfehlungen eine besonders starke Wirkung. Laut einer Umfrage unter Marketingverantwortlichen in Österreich gaben rund 44 Prozent der Befragten an, schon einmal Influencer Marketing eingesetzt zu haben. Neben Social-Media-Nutzern mit einer großen Anzahl an Followern eignen sich auch Blogger, Journalisten und Prominente als Influencer. Als Markenbotschafter werden auch Mitarbeiter immer beliebter. Die Plattformen Instagram und YouTube eignen sich besonders gut für Influencer Marketing.

Was sind die Vorteile von Influencer Marketing?

Ein erfolgreicher Influencer verfügt über eine große Anzahl Fans und Follower und erzielt mit seinen Postings eine hohe Reichweite. Dabei müssen es aber nicht immer die Bekanntesten sein, gerade Micro Influencer können die gewünschte Zielgruppe mit authentischem Content gezielt erreichen. Die höchste Interaktion der Fans erzielen Influencer mit einer verhältnismäßig geringen Reichweite zwischen 1.000 und 5.000 Followern. Im Gegensatz zu den bekanntesten Influencern der Branche lassen sich Kampagnen mit Micro Influencern schon mit einem kleinen Marketingbudget realisieren. Diese Form des Content Marketing eignet sich besonders, um Emotionen zu transportieren, eine Story zu einem Produkt zu entwickeln und die Markenbekanntheit zu steigern. Zu den meistgenannten Vorteilen von Influencer Marketing im Vergleich zum klassischen Online-Marketing gelten die höhere Authentizität und die bessere Möglichkeit der Kommunikation mit einer Zielgruppe. So soll von der reichweitenstarken Community der Influencer profitiert und über das Vertrauen der Follower zum Influencer der Marke ein Gesicht gegeben werden.

Größte Herausforderungen von Influencer Marketing

Die größte Herausforderung für Marketer besteht darin, einen Influencer zu finden, der zur Marke und zum Unternehmen passt und dessen Follower der Zielgruppe der Marke entsprechen. Die Kooperation mit Influencern kann der Marke nämlich nicht nur helfen, sondern auch schaden wenn zum Beispiel die Reputation des Influencers durch sein Verhalten oder negative Berichterstattungen in den Medien ins Negative kippt. Daher überlassen viele Unternehmen das Kampagnenmanagement externen Marketingagenturen.

Österreichs erfolgreichste Influencer

Auf Platz eins der erfolgreichsten österreichischen Influencer auf Instagram steht Johannes Bartl. Dem Schauspieler und Fitnessmodel folgen knapp 1,7 Millionen Menschen auf Instagram. Mit rund 1,4 Millionen Followern auf Rang zwei steht die Schauspielerin Stephanie Davis mit 1,4 Millionen Followern gefolgt von der bereits seit 2016 auf YouTube erfolgreiche Bloggerin Lisa-Marie Schiffner (1,35 Millionen Follower). Der Hip-Hop-Musiker Marcel Dähne, bekannt unter seinem Künstlernamen KsFreak, belegt Platz vier im Ranking. Bei Österreichs größten YouTube-Kanälen liegt der YouTube-Kanal von Fabio Wibmer, der mit seinen Mountainbike-Videos rund 6,6 Millionen Abonnenten begeistert vor Novritsch mit seinem Airsoft Sniper Channel mit über 4,4 Millionen Abonnenten. Stephanie Davis belegte im Januar 2021 mit 2,8 Millionen Fans den ersten Platz der Liste der Facebook-Fanseiten mit der größten Reichweite in Österreich. Der Spiele-App-Entwickler Djinnworks steht mit rund 1,75 Millionen Fans auf Rang zwei vor DJ Mosaken mit 1,2 Millionen Fans auf Platz drei.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Influencer Marketing in Österreich" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Einsatz und Wahrnehmung von Influencer Marketing

Die erfolgreichsten österreichischen Influencer

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 33 Statistiken aus dem Thema "Influencer Marketing in Österreich".

Influencer Marketing in Österreich

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Thema Influencer Marketing in Österreich

Soziale Medien, die mittlerweile von 67 Prozent der österreichischen Bevölkerung täglich genutzt werden, haben zunehmend die persönliche Interaktion ins Internet verlagert. Mit dem Wandel der Gesellschaft durch die Digitalisierung verändern sich auch die Maßnahmen im Marketing. Influencer Marketing ist sozusagen eine Weiterentwicklung des Empfehlungsmarketings: mithilfe des Einflusses und der Social Media-Reichweite von Influencern, zu deutsch "Meinungsmachern", soll besser mit der Zielgruppe kommuniziert und mehr Aufmerksamkeit generiert werden. Da zwischen den Influencern und ihren Followern eine hohe Vertrauensbasis besteht, haben ihre Empfehlungen eine besonders starke Wirkung. Laut einer Umfrage unter Marketingverantwortlichen in Österreich gaben rund 44 Prozent der Befragten an, schon einmal Influencer Marketing eingesetzt zu haben. Neben Social-Media-Nutzern mit einer großen Anzahl an Followern eignen sich auch Blogger, Journalisten und Prominente als Influencer. Als Markenbotschafter werden auch Mitarbeiter immer beliebter. Die Plattformen Instagram und YouTube eignen sich besonders gut für Influencer Marketing.

Was sind die Vorteile von Influencer Marketing?

Ein erfolgreicher Influencer verfügt über eine große Anzahl Fans und Follower und erzielt mit seinen Postings eine hohe Reichweite. Dabei müssen es aber nicht immer die Bekanntesten sein, gerade Micro Influencer können die gewünschte Zielgruppe mit authentischem Content gezielt erreichen. Die höchste Interaktion der Fans erzielen Influencer mit einer verhältnismäßig geringen Reichweite zwischen 1.000 und 5.000 Followern. Im Gegensatz zu den bekanntesten Influencern der Branche lassen sich Kampagnen mit Micro Influencern schon mit einem kleinen Marketingbudget realisieren. Diese Form des Content Marketing eignet sich besonders, um Emotionen zu transportieren, eine Story zu einem Produkt zu entwickeln und die Markenbekanntheit zu steigern. Zu den meistgenannten Vorteilen von Influencer Marketing im Vergleich zum klassischen Online-Marketing gelten die höhere Authentizität und die bessere Möglichkeit der Kommunikation mit einer Zielgruppe. So soll von der reichweitenstarken Community der Influencer profitiert und über das Vertrauen der Follower zum Influencer der Marke ein Gesicht gegeben werden.

Größte Herausforderungen von Influencer Marketing

Die größte Herausforderung für Marketer besteht darin, einen Influencer zu finden, der zur Marke und zum Unternehmen passt und dessen Follower der Zielgruppe der Marke entsprechen. Die Kooperation mit Influencern kann der Marke nämlich nicht nur helfen, sondern auch schaden wenn zum Beispiel die Reputation des Influencers durch sein Verhalten oder negative Berichterstattungen in den Medien ins Negative kippt. Daher überlassen viele Unternehmen das Kampagnenmanagement externen Marketingagenturen.

Österreichs erfolgreichste Influencer

Auf Platz eins der erfolgreichsten österreichischen Influencer auf Instagram steht Johannes Bartl. Dem Schauspieler und Fitnessmodel folgen knapp 1,7 Millionen Menschen auf Instagram. Mit rund 1,4 Millionen Followern auf Rang zwei steht die Schauspielerin Stephanie Davis mit 1,4 Millionen Followern gefolgt von der bereits seit 2016 auf YouTube erfolgreiche Bloggerin Lisa-Marie Schiffner (1,35 Millionen Follower). Der Hip-Hop-Musiker Marcel Dähne, bekannt unter seinem Künstlernamen KsFreak, belegt Platz vier im Ranking. Bei Österreichs größten YouTube-Kanälen liegt der YouTube-Kanal von Fabio Wibmer, der mit seinen Mountainbike-Videos rund 6,6 Millionen Abonnenten begeistert vor Novritsch mit seinem Airsoft Sniper Channel mit über 4,4 Millionen Abonnenten. Stephanie Davis belegte im Januar 2021 mit 2,8 Millionen Fans den ersten Platz der Liste der Facebook-Fanseiten mit der größten Reichweite in Österreich. Der Spiele-App-Entwickler Djinnworks steht mit rund 1,75 Millionen Fans auf Rang zwei vor DJ Mosaken mit 1,2 Millionen Fans auf Platz drei.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)