Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu öffentlichen Finanzen in Deutschland

Mit Blick auf die öffentlichen Finanzen in Deutschland sollte zunächst zwischen den Daten der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR) für den Staat und den der Finanzstatistiken für den öffentlichen Gesamthaushalt unterschieden werden, da die jeweiligen Angaben und Berechnungen konzeptionellbedingt und methodisch variieren.

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

So ergaben sich aus der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung für das 2020 Einnahmen des deutschen Staates – z.B. aus Steuereinnahmen oder Sozialbeiträgen – von rund 1.562 Milliarden Euro bei gleichzeitigen Ausgaben in der Höhe von rund 1.702 Milliarden Euro. Der sogenannte Finanzierungssaldo des Staates ergibt sich gewissermaßen aus der Differenz zwischen den Einnahmen und den Ausgaben. Ein positiver Saldo ergibt sich, wenn die Einnahmen des Staates die Ausgaben übersteigen, ein negativer Saldo, wenn die staatlichen Ausgaben größer als die Einnahmen sind. Für das Jahr 2020 ergab sich für den deutschen Staat dabei insgesamt eine Finanzierungslücke von 158,2 Milliarden Euro, was rund -4,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) entsprach.

Öffentlicher Gesamthaushalt

Die Zahlen des öffentlichen Gesamthaushaltes der Finanzstatistiken basieren im Gegensatz zur VGR nicht auf dem Europäischen System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG), sondern auf dem Finanz- und Personalstatistikgesetz (FPStatG) sowie auf dem darin festgelegten Schalenkonzept des Öffentlichen Bereiches. Die Einnahmen des öffentlichen Gesamthaushaltes verringerten sich 2020 gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Prozent und lagen damit insgesamt bei rund 927 Milliarden Euro. Die Ausgaben des öffentlichen Gesamthaushaltes beliefen sich auf rund 1.088 Milliarden Euro. Daraus ergab sich für das Jahr 2020 ein negativer Finanzierungssaldo von rund 161 Milliarden Euro. Die Einnahmen und Ausgaben des öffentlichen Gesamthaushaltes fließen zur Vermeidung von Doppelzählungen allerdings in bereinigter Form in den dazugehörige Finanzierungssaldo ein, zuzüglich des Saldos der haushaltstechnischen Verrechnungen.

Bundeshaushalt

Der Bundeshaushalt wird jährlich mit dem Finanzplan vom Bundesfinanzministerium für das kommende Jahr aufgestellt. Grundlage hierfür sind die erwarteten Einnahmen und Ausnahmen des Bundes sowie Schwerpunktsetzungen der Regierung. Auch für den Bundeshaushalt kann mithilfe der Einnahmen und Ausgaben sowie dem Saldo der durchlaufenden Mittel ein Finanzierungssaldo berechnet werden.
Für das Jahr 2021 sind im Bundeshaushalt insgesamt Ausgaben in Höhe von ca. 499 Milliarden Euro geplant. Mit einer Summe von 164,9 Milliarden Euro sollten dabei, wie in den vorherigen Jahren, die meisten Ausgaben in das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fließen. Deckt die Höhe der Einnahmen nicht die im Bundeshaushalt vorgesehenen Ausgaben, ist der Bund in einem bestimmten Maße bereit, Kredite aufzunehmen.

Einfluss der Corona-Krise auf den Bundeshaushalt 2020

Durch die Corona-Krise sah sich die Bundesregierung im Haushaltsjahr 2020 gezwungen, von dem ursprünglichen Finanzplan abzuweichen und massive Schulden aufzunehmen, um verschiedene finanzielle Stützen zu ermöglichen. In der Ausgabenaufstellung wurden diese Hilfen in erster Linie unter dem Ressort "Allgemeine Finanzverwaltung" verbucht, deren Budgetplanung von ursprünglich zwölf Milliarden Euro auf rund 95 Milliarden Euro vergrößert wurde. Aber auch in weiteren Ressorts wurden die Ausgaben gemäß Nachtragshaushaltsgesetz nach oben korrigiert.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Öffentliche Finanzen in Deutschland" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Staatsfinanzen

Öffentlicher Gesamthaushalt

Bundeshaushalt

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Öffentliche Finanzen in Deutschland".

Öffentliche Finanzen in Deutschland

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu öffentlichen Finanzen in Deutschland

Mit Blick auf die öffentlichen Finanzen in Deutschland sollte zunächst zwischen den Daten der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR) für den Staat und den der Finanzstatistiken für den öffentlichen Gesamthaushalt unterschieden werden, da die jeweiligen Angaben und Berechnungen konzeptionellbedingt und methodisch variieren.

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

So ergaben sich aus der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung für das 2020 Einnahmen des deutschen Staates – z.B. aus Steuereinnahmen oder Sozialbeiträgen – von rund 1.562 Milliarden Euro bei gleichzeitigen Ausgaben in der Höhe von rund 1.702 Milliarden Euro. Der sogenannte Finanzierungssaldo des Staates ergibt sich gewissermaßen aus der Differenz zwischen den Einnahmen und den Ausgaben. Ein positiver Saldo ergibt sich, wenn die Einnahmen des Staates die Ausgaben übersteigen, ein negativer Saldo, wenn die staatlichen Ausgaben größer als die Einnahmen sind. Für das Jahr 2020 ergab sich für den deutschen Staat dabei insgesamt eine Finanzierungslücke von 158,2 Milliarden Euro, was rund -4,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) entsprach.

Öffentlicher Gesamthaushalt

Die Zahlen des öffentlichen Gesamthaushaltes der Finanzstatistiken basieren im Gegensatz zur VGR nicht auf dem Europäischen System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG), sondern auf dem Finanz- und Personalstatistikgesetz (FPStatG) sowie auf dem darin festgelegten Schalenkonzept des Öffentlichen Bereiches. Die Einnahmen des öffentlichen Gesamthaushaltes verringerten sich 2020 gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Prozent und lagen damit insgesamt bei rund 927 Milliarden Euro. Die Ausgaben des öffentlichen Gesamthaushaltes beliefen sich auf rund 1.088 Milliarden Euro. Daraus ergab sich für das Jahr 2020 ein negativer Finanzierungssaldo von rund 161 Milliarden Euro. Die Einnahmen und Ausgaben des öffentlichen Gesamthaushaltes fließen zur Vermeidung von Doppelzählungen allerdings in bereinigter Form in den dazugehörige Finanzierungssaldo ein, zuzüglich des Saldos der haushaltstechnischen Verrechnungen.

Bundeshaushalt

Der Bundeshaushalt wird jährlich mit dem Finanzplan vom Bundesfinanzministerium für das kommende Jahr aufgestellt. Grundlage hierfür sind die erwarteten Einnahmen und Ausnahmen des Bundes sowie Schwerpunktsetzungen der Regierung. Auch für den Bundeshaushalt kann mithilfe der Einnahmen und Ausgaben sowie dem Saldo der durchlaufenden Mittel ein Finanzierungssaldo berechnet werden.
Für das Jahr 2021 sind im Bundeshaushalt insgesamt Ausgaben in Höhe von ca. 499 Milliarden Euro geplant. Mit einer Summe von 164,9 Milliarden Euro sollten dabei, wie in den vorherigen Jahren, die meisten Ausgaben in das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fließen. Deckt die Höhe der Einnahmen nicht die im Bundeshaushalt vorgesehenen Ausgaben, ist der Bund in einem bestimmten Maße bereit, Kredite aufzunehmen.

Einfluss der Corona-Krise auf den Bundeshaushalt 2020

Durch die Corona-Krise sah sich die Bundesregierung im Haushaltsjahr 2020 gezwungen, von dem ursprünglichen Finanzplan abzuweichen und massive Schulden aufzunehmen, um verschiedene finanzielle Stützen zu ermöglichen. In der Ausgabenaufstellung wurden diese Hilfen in erster Linie unter dem Ressort "Allgemeine Finanzverwaltung" verbucht, deren Budgetplanung von ursprünglich zwölf Milliarden Euro auf rund 95 Milliarden Euro vergrößert wurde. Aber auch in weiteren Ressorts wurden die Ausgaben gemäß Nachtragshaushaltsgesetz nach oben korrigiert.

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Öffentliche Finanzen in Deutschland".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)