Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu den Schweizerischen Bundesbahnen

Am 20. Februar 1898 votierte die Schweizer Bevölkerung mit 386.634 Ja- zu 182.718 Nein-Stimmen für die Verstaatlichung von fünf großen privatrechtlichen Bahngesellschaften. Als offizielles Gründungsdatum der daraus entstehenden Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) gilt der 1. Januar 1902. Heute zählen die SBB sowohl bei der Personenbeförderung als auch beim Umsatz zu den größten Bahnunternehmen in Europa.

Der Einfluss der Corona-Pandemie

Das Jahr 2020 stand für die SBB unter dem großen Einfluss der Covid-19-Pandemie. Unternehmen, die in der Transport- und Reisebranche tätig sind, wurden stark von der Pandemie sowie den daraus resultierenden Einschränkungen getroffen. Die Zahl der Passagiere blieb das gesamte Jahr weit hinter den Vorjahren zurück und auch im Güterverkehr und bei der Infrastruktur spiegelt sich die Krise wieder. Das Ergebnis ist der höchste Verlust der Schweizerischen Bundesbahnen seit dem Jahr 1999. Weitere Informationen zur Corona-Pandemie in der Schweiz und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft finden Sie hier.

Finanzkennzahlen der SBB

Im Jahr 2020 erwirtschafteten die SBB ein Konzernergebnis von -617 Millionen CHF. Der Betriebsertrag belief sich dabei auf 9,22 Milliarden CHF, das EBIT betrug im selben Jahr -515 Millionen CHF. Die SBB wiesen einen Aufwand von insgesamt 9,73 Milliarden CHF aus. Der Großteil der Investitionen von rund 5,34 Milliarden CHF im Jahr 2020 ging in den Ausbau und den Erhalt der Netzinfrastruktur.

Auch als Arbeitgeber nehmen die SBB eine wichtige Rolle ein, 2020 waren rund 33.500 Personen beim Bahnunternehmen beschäftigt. Allein über 14.000 Mitarbeiter (im Jahr 2019) sorgten in der Division Personenverkehr für eine möglichst angenehme Zugfahrt für die rund 840.000 Passagiere pro Tag. Insgesamt registrierten die Schweizerischen Bundesbahnen 2020 rund 309 Millionen Personenfahrten, zusammengenommen entspricht das etwa 11,71 Milliarden Personenkilometern.

Die SBB betrieben im Jahr 2020 mit durchschnittlich 10.772 Zügen pro Tag rund 46,7 Millionen Nettotonnen an Gütern. Dies entsprach knapp 15,98 Milliarden Nettotonnenkilometer allein im Güterverkehr im Jahr 2020.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Schweizerische Bundesbahnen (SBB)" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Mitarbeiter

Schienenverkehr

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Schweizerische Bundesbahnen (SBB)".

Schweizerische Bundesbahnen (SBB)

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu den Schweizerischen Bundesbahnen

Am 20. Februar 1898 votierte die Schweizer Bevölkerung mit 386.634 Ja- zu 182.718 Nein-Stimmen für die Verstaatlichung von fünf großen privatrechtlichen Bahngesellschaften. Als offizielles Gründungsdatum der daraus entstehenden Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) gilt der 1. Januar 1902. Heute zählen die SBB sowohl bei der Personenbeförderung als auch beim Umsatz zu den größten Bahnunternehmen in Europa.

Der Einfluss der Corona-Pandemie

Das Jahr 2020 stand für die SBB unter dem großen Einfluss der Covid-19-Pandemie. Unternehmen, die in der Transport- und Reisebranche tätig sind, wurden stark von der Pandemie sowie den daraus resultierenden Einschränkungen getroffen. Die Zahl der Passagiere blieb das gesamte Jahr weit hinter den Vorjahren zurück und auch im Güterverkehr und bei der Infrastruktur spiegelt sich die Krise wieder. Das Ergebnis ist der höchste Verlust der Schweizerischen Bundesbahnen seit dem Jahr 1999. Weitere Informationen zur Corona-Pandemie in der Schweiz und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft finden Sie hier.

Finanzkennzahlen der SBB

Im Jahr 2020 erwirtschafteten die SBB ein Konzernergebnis von -617 Millionen CHF. Der Betriebsertrag belief sich dabei auf 9,22 Milliarden CHF, das EBIT betrug im selben Jahr -515 Millionen CHF. Die SBB wiesen einen Aufwand von insgesamt 9,73 Milliarden CHF aus. Der Großteil der Investitionen von rund 5,34 Milliarden CHF im Jahr 2020 ging in den Ausbau und den Erhalt der Netzinfrastruktur.

Auch als Arbeitgeber nehmen die SBB eine wichtige Rolle ein, 2020 waren rund 33.500 Personen beim Bahnunternehmen beschäftigt. Allein über 14.000 Mitarbeiter (im Jahr 2019) sorgten in der Division Personenverkehr für eine möglichst angenehme Zugfahrt für die rund 840.000 Passagiere pro Tag. Insgesamt registrierten die Schweizerischen Bundesbahnen 2020 rund 309 Millionen Personenfahrten, zusammengenommen entspricht das etwa 11,71 Milliarden Personenkilometern.

Die SBB betrieben im Jahr 2020 mit durchschnittlich 10.772 Zügen pro Tag rund 46,7 Millionen Nettotonnen an Gütern. Dies entsprach knapp 15,98 Milliarden Nettotonnenkilometer allein im Güterverkehr im Jahr 2020.

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Schweizerische Bundesbahnen (SBB)".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)