Statistiken zu Pensionskassen und Pensionsfonds

Veröffentlicht von Statista Research Department, 27.09.2018
Die Pensionskasse ist eine eigenständige, rechtsfähige Versorgungseinrichtung der betrieblichen Altersversorgung und kann als Aktiengesellschaft oder Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) bestehen. In ihrer Funktionsweise entspricht sie größtenteils einem Lebensversicherungsunternehmen, weshalb sie auch der deutschen Versicherungsaufsicht unterliegt. Die Beiträge für die Finanzierung der Versorgungsleistung werden entweder vom Arbeitgeber, vom Arbeitnehmer im Wege der Entgeltumwandlung oder von beiden (Arbeitgeberbeitrag und Entgeltumwandlung) finanziert. In Deutschland gibt es derzeit etwa 138 Pensionskassen mit einem Bestandsvolumen von etwa 3,7 Millionen Verträgen. Zum Ende des Geschäftsjahres war der BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G. mit Sitz in Berlin die nach der Bilanzsumme wie auch nach dem Vermögen ihrer Kapitalanlagen größte Pensionskasse in Deutschland. Nach der Anzahl der versicherten Personen war die Zusatzversorgungskasse (ZVK) des Baugewerbes die größte Versorgungseinrichtung.

Der Pensionsfonds ist ebenfalls ein Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung und wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2002 in Deutschland eingeführt. Pensionsfonds sind rechtlich selbstständige Versorgungsträger in der Rechtsform der Aktiengesellschaft oder des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG), die auf ihre im Wege der Kapitaldeckung durch Beiträge finanzierten Leistungen einen Rechtsanspruch gewähren. Leistungen werden als lebenslange Renten oder in Form eines Auszahlungsplans mit Restverrentung erbracht. Mit einem Marktanteil von knapp 30 Prozent ist der Metzler Pensionsfonds derzeit einer der größten Versorgungsträger seiner Art in Deutschland. Nach der Anzahl der Versorgungsberechtigten nimmt der Pensionsfonds des Industrieunternehmens Bosch hierzulande einen Spitzenplatz ein. Etwa 29 Pensionsfonds stehen aktuell unter bundesdeutscher Aufsicht. Diese konnten im Geschäftsjahr 2017 Brutto-Beiträge in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro verbuchen.

Pensionsfonds genießen bei der Kapitalanlage größere Freiheiten als Pensionskassen, da es für sie keine quantitativen Kapitalanlagevorschriften gibt. So dürfen Pensionsfonds ihr Vermögen in höherem Maße auch am Aktienmarkt anlegen, um dessen Renditechancen besser nutzen zu können. Pensionskassen müssen ihr Vermögen eher konservativ anlegen. Eine kontinuierliche und sichere Rendite steht dabei im Vordergrund.

Interessante Statistiken

In den folgenden 3 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 23 Statistiken aus dem Thema "Pensionskassen und Pensionsfonds".

Pensionskassen und Pensionsfonds

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Pensionskassen und Pensionsfonds" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Pensionsfonds

Weitere Studien zum Thema

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.