Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zur Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Kultur und Kreativwirtschaft beinhaltet alle Unternehmungen, die sich mit der Schaffung, Produktion, Verteilung und/oder medialen Verbreitung von kulturellen und kreativen Gütern und Dienstleistungen befassen. In den Wirtschaftssektor der Kulturwirtschaft fallen somit u.a. die Musikwirtschaft, der Buch- und der Kunstmarkt, die Darstellenden Künste oder die Designwirtschaft, Kreativbranchen sind z.B. der Werbemarkt und die Software-/Games-Industrie. Der verbindende Kern jeder kultur- und kreativwirtschaftlichen Aktivität ist laut Definition der Wirtschaftsministerkonferenz im Jahr 2009 der schöpferische Akt. In Deutschland beschäftigt die Kultur- und Kreativwirtschaft insgesamt rund 1,2 Millionen Erwerbstätige, davon die meisten mit rund 472.000 in der Software-/Games-Industrie. Im deutschlandweiten Branchenvergleich sind etwa doppelt so viele Erwerbstätige in der Kultur- und Kreativwirtschaft tätig als in der Finanzdienstleisterbranche.

Insgesamt zählen in Deutschland rund 259.000 Unternehmen zur Kultur- und Kreativwirtschaft. Die größten Teilmärkte bilden hier mit fast 60.500 Unternehmen die Designwirtschaft und die Software-/Games-Industrie mit rund 42.400. Der gesamte Umsatz der Branche lag im Jahr 2019 bei rund 174 Milliarden Euro. Betrachtet man den Umsatz auf den Teilmärkten, so wird der größte Teil des Gesamtumsatzes, 50 Milliarden Euro, in der Software- und Games-Industrie generiert, gefolgt vom Umsatz auf dem Pressemarkt und dem Werbemarkt. Den kleinsten Beitrag leistet der Kunstmarkt mit rund zwei Milliarden Euro. Im Vergleich zu anderen Branchen zeigt sich, dass die Bruttowertschöpfung der Kultur- und Kreativwirtschaft mit über 100 Milliarden Euro hinter dem Sektor des Fahrzeugbaus und des Maschinenbaus rangiert, z.B. aber den Sektor der Chemischen Industrie mit rund 52 Milliarden Euro übertrifft.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Kultur- und Kreativwirtschaft" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Überblick

Kennzahlen ausgewählter Teilmärkte

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 35 Statistiken aus dem Thema "Kultur- und Kreativwirtschaft".

Kultur- und Kreativwirtschaft

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zur Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Kultur und Kreativwirtschaft beinhaltet alle Unternehmungen, die sich mit der Schaffung, Produktion, Verteilung und/oder medialen Verbreitung von kulturellen und kreativen Gütern und Dienstleistungen befassen. In den Wirtschaftssektor der Kulturwirtschaft fallen somit u.a. die Musikwirtschaft, der Buch- und der Kunstmarkt, die Darstellenden Künste oder die Designwirtschaft, Kreativbranchen sind z.B. der Werbemarkt und die Software-/Games-Industrie. Der verbindende Kern jeder kultur- und kreativwirtschaftlichen Aktivität ist laut Definition der Wirtschaftsministerkonferenz im Jahr 2009 der schöpferische Akt. In Deutschland beschäftigt die Kultur- und Kreativwirtschaft insgesamt rund 1,2 Millionen Erwerbstätige, davon die meisten mit rund 472.000 in der Software-/Games-Industrie. Im deutschlandweiten Branchenvergleich sind etwa doppelt so viele Erwerbstätige in der Kultur- und Kreativwirtschaft tätig als in der Finanzdienstleisterbranche.

Insgesamt zählen in Deutschland rund 259.000 Unternehmen zur Kultur- und Kreativwirtschaft. Die größten Teilmärkte bilden hier mit fast 60.500 Unternehmen die Designwirtschaft und die Software-/Games-Industrie mit rund 42.400. Der gesamte Umsatz der Branche lag im Jahr 2019 bei rund 174 Milliarden Euro. Betrachtet man den Umsatz auf den Teilmärkten, so wird der größte Teil des Gesamtumsatzes, 50 Milliarden Euro, in der Software- und Games-Industrie generiert, gefolgt vom Umsatz auf dem Pressemarkt und dem Werbemarkt. Den kleinsten Beitrag leistet der Kunstmarkt mit rund zwei Milliarden Euro. Im Vergleich zu anderen Branchen zeigt sich, dass die Bruttowertschöpfung der Kultur- und Kreativwirtschaft mit über 100 Milliarden Euro hinter dem Sektor des Fahrzeugbaus und des Maschinenbaus rangiert, z.B. aber den Sektor der Chemischen Industrie mit rund 52 Milliarden Euro übertrifft.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)