Statistik-Lexikon: Definition Statistik für Anfänger - Grundlagen der Statistik

Statistiken sollen im besten Fall Phänomene aufdecken und erklären. Um Statistiken selbst besser zu verstehen, bedarf es einer Handvoll relevanter Begriffe, mit denen man sich vertraut machen sollte. Wir stellen Ihnen nun die wichtigsten Definitionen vor, erläutert anhand eingängiger Beispiele. Seien Sie beruhigt: Sie müssen kein Statistikstudium nachholen, um die Erläuterungen nachvollziehen zu können. Alles ist im einfachen Umfeld der vier Grundrechenarten gehalten. Natürlich enthält diese Einführung Vereinfachungen und lässt Ding beiseite, die zwar für den Fachmann interessant, für den interessierten Neu-Statistiker aber erst einmal nicht relevant sind. Wenn Sie mehr Details erfahren wollen, finden Sie ausführlichere Informationen auch in unserem Statistik-Lexikon.

Grundgesamtheit

Die Grundgesamtheit steht für die Menge an Personen (oder Gegenständen), über die man etwas herausfinden möchte. Das klingt auf den ersten Blick einfacher als es ist. Wenn es etwa heißt „alle Deutschen“ sind in der Regel nicht „alle Deutschen“ gemeint. Denn das wären ja, im weitesten Sinne, alle deutschen Staatsbürger. Ungeachtet des Alters (also auch Babys) und ungeachtet des Wohnorts (also auch ein Auswanderer im australischen Busch mit deutschem Pass). Exakt genommen müssten eigentlich Eigenschaft, Ort und Zeit beschrieben werden, wenn man eine Grundgesamtheit angeben möchte – denn auch Staatsangehörigkeiten können sich ändern. Also etwa so: „Alle Personen, älter als 18 Jahre, die im Januar 2008 einen deutschen Pass besessen haben und mit Hauptwohnsitz in Deutschland gemeldet waren“. Die wenigsten haben aber ein Interesse, es so genau zu nehmen – vereinfacht heißt es daher meist „Deutsche, ab 18 Jahre“. In vielen Fällen zählen dazu dann auch die Bewohner der genannten Region, die eine andere Staatsbürgerschaft haben.

Weiter mit "Definition zur Stichprobe".

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den einzelnen Definitionen in unserem Statistik-Lexikon um vereinfachte Erläuterungen handelt. Hierbei ist es das Ziel, die einzelnen Begriffe einer möglichst breiten Nutzergruppe näher zu bringen. Insofern besteht die Möglichkeit, dass einzelne Definitionen wissenschaftlichen Standards nicht zur Gänze entsprechen.

Lexikon-Einträge mit S