Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Apotheken in der Schweiz bis 2017

Anzahl der Apotheken in der Schweiz in den Jahren von 1970 bis 2017

von Martin Kords, zuletzt geändert am 09.05.2019
Apotheken in der Schweiz bis 2017 Im Jahr 2017 betrug die Zahl der Apotheken (ohne Spitalapotheken) in der Schweiz insgesamt 1.800. Das Wachstum hält somit weiterhin an. Innerhalb von 10 Jahren stieg die Zahl um 100 Standorte.
Apothekenmarkt in der Schweiz

Trotz des stetigen Anstieges der Apothekenzahl sank die Versorgungsdichte je 100.000 Einwohner insgesamt in der Schweiz in den letzten Jahren. Die Zahl der freien Apotheken ging ebenfalls zurück, es entstanden vor allem Ketten- und gruppierte Apotheken neu.

Medikamentenabgabe in der Schweiz

Die Abgabe von Arzneimitteln wird in der Schweiz durch kantonal Gesundheitsgesetze geregelt und ist daher nicht einheitlich. In neun Kantonen (siehe unten) dürfen Medikamente ausschließlich durch Apotheker ausgegeben werden. In fünfzehn Kantonen ist es Ärzten gestattet Medikamente selbst zu verkaufen und eine Privatapotheke vorzuhalten (Selbstdispensation). In den übrigen zwei Kantonen gibt es eine Mischform beider Varianten. Die unterschiedlichen Regelungen haben direkten Einfluss auf die Apothekendichte, in Kantonen ohne Selbstdispensation liegt die Dichte deutlich höher.

Kantone ohne Selbstdispensation: Aargau, Basel-Stadt, Freiburg, Genf, Jura, Neuenburg, Tessin, Waadt, Wallis
Kantone mit Selbstdispensation: Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Basel-Landschaft, Glarus, Luzern, Nidwalden, Obwalden, St. Gallen, Schaffhausen, Solothurn, Schwyz, Thurgau, Uri, Zug, Zürich
Kantone mit Mischform: Bern, Graubünden
Mehr erfahren

Anzahl der Apotheken in der Schweiz in den Jahren von 1970 bis 2017

Anzahl der Apotheken
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Anzahl der Apotheken
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
von Martin Kords, zuletzt geändert am 09.05.2019
Im Jahr 2017 betrug die Zahl der Apotheken (ohne Spitalapotheken) in der Schweiz insgesamt 1.800. Das Wachstum hält somit weiterhin an. Innerhalb von 10 Jahren stieg die Zahl um 100 Standorte.
Apothekenmarkt in der Schweiz

Trotz des stetigen Anstieges der Apothekenzahl sank die Versorgungsdichte je 100.000 Einwohner insgesamt in der Schweiz in den letzten Jahren. Die Zahl der freien Apotheken ging ebenfalls zurück, es entstanden vor allem Ketten- und gruppierte Apotheken neu.

Medikamentenabgabe in der Schweiz

Die Abgabe von Arzneimitteln wird in der Schweiz durch kantonal Gesundheitsgesetze geregelt und ist daher nicht einheitlich. In neun Kantonen (siehe unten) dürfen Medikamente ausschließlich durch Apotheker ausgegeben werden. In fünfzehn Kantonen ist es Ärzten gestattet Medikamente selbst zu verkaufen und eine Privatapotheke vorzuhalten (Selbstdispensation). In den übrigen zwei Kantonen gibt es eine Mischform beider Varianten. Die unterschiedlichen Regelungen haben direkten Einfluss auf die Apothekendichte, in Kantonen ohne Selbstdispensation liegt die Dichte deutlich höher.

Kantone ohne Selbstdispensation: Aargau, Basel-Stadt, Freiburg, Genf, Jura, Neuenburg, Tessin, Waadt, Wallis
Kantone mit Selbstdispensation: Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Basel-Landschaft, Glarus, Luzern, Nidwalden, Obwalden, St. Gallen, Schaffhausen, Solothurn, Schwyz, Thurgau, Uri, Zug, Zürich
Kantone mit Mischform: Bern, Graubünden
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Pharmamarkt in der Schweiz
Pharmamarkt in der Schweiz

Alle Infos –
in einer Präsentation

Pharmamarkt in der Schweiz

Das ganze Thema "Pharmamarkt in der Schweiz" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Weitere Reports & Dossiers
Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Pharmamarkt in der Schweiz"
  • Überblick
  • Absatz
  • Umsatz
  • Ausgaben
  • Apotheken
Die wichtigsten Statistiken
  • Internationaler Vergleich
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.