Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Prognostizierte Entwicklung der Anzahl der Demenzkranken in Deutschland bis 2060

Prognostizierte Entwicklung der Anzahl von Demenzkranken im Vergleich zu den über 65-Jährigen in Deutschland von 2010 bis 2060 (in Millionen)

Prognostizierte Entwicklung der Anzahl der Demenzkranken in Deutschland bis 2060 Laut einer Prognose* der Deutschen Alzheimer Gesellschaft könnte die Anzahl demenzkranker Menschen in Deutschland bis zum Jahr 2050 auf rund 3 Millionen ansteigen. Damit hätte sich die Zahl der Erkrankten gegenüber dem Jahr 2010 mehr als verdoppelt. Im Jahr 2016 wurden bundesweit 1,63 Millionen Demenzkranke gezählt – rund zwei Drittel von ihnen litt unter einer Alzheimer Erkrankung.
Alter ist der größte Risikofaktor

Der bedeutendste Faktor für Demenz ist das Alter. Lediglich zwei Prozent der Demenzerkrankten sind unter 65 Jahre alt. Vor dem Hintergrund eines steigendenden Durchschnittalters im Zuge der demografischen Entwicklung in Deutschland – die Anzahl der über 65-Jährigen könnte bis 2050 auf knapp 23 Millionen ansteigen - kommt es zu mehr Neuerkrankungen als Sterbefällen unter bereits Erkrankten. Gelingt kein medizinischer Durchbruch bei der Behandlung von Demenz wäre bis 2050 eine durchschnittliche jährliche Zunahme von 40.000 Demenzerkrankungen die Folge.

Erkrankungswahrscheinlichkeit sinkt

Trotz einer steigenden Zahl von Demenzkranken scheint das Erkrankungsrisiko in westlichen Ländern nicht zu steigen. Die steigende Krankheitslast lässt sich vor allem mit der Alterung der Gesellschaften erklären. Aktuelle Studien prognostizieren für die nächsten zehn Jahre eine Verminderung der Inzidenzraten von bis zu 35 Prozent, so dass sich die Krankenzahlen möglicherweise von der demografischen Entwicklung entkoppeln könnten. Die Ursachen dafür werden in verbesserten Lebensbedingungen, in zunehmender Bildung, gesünderer Ernährung sowie in größerer körperlicher, sozialer und geistiger Aktivität gesehen.
Mehr erfahren

Prognostizierte Entwicklung der Anzahl von Demenzkranken im Vergleich zu den über 65-Jährigen in Deutschland von 2010 bis 2060 (in Millionen)

Geschätze KrankenzahlGeschätze Anzahl von über 65-Jährigen
---
---
---
---
---
---
---
Geschätze KrankenzahlGeschätze Anzahl von über 65-Jährigen
---
---
---
---
---
---
---
Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Premium-Account.

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat *
*Laufzeit: 12 Monate, zzgl. MwSt., Einzellizenz zur gewerblichen Nutzung

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Premium-Account.

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat *
*Laufzeit: 12 Monate, zzgl. MwSt., Einzellizenz zur gewerblichen Nutzung

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Laut einer Prognose* der Deutschen Alzheimer Gesellschaft könnte die Anzahl demenzkranker Menschen in Deutschland bis zum Jahr 2050 auf rund 3 Millionen ansteigen. Damit hätte sich die Zahl der Erkrankten gegenüber dem Jahr 2010 mehr als verdoppelt. Im Jahr 2016 wurden bundesweit 1,63 Millionen Demenzkranke gezählt – rund zwei Drittel von ihnen litt unter einer Alzheimer Erkrankung.
Alter ist der größte Risikofaktor

Der bedeutendste Faktor für Demenz ist das Alter. Lediglich zwei Prozent der Demenzerkrankten sind unter 65 Jahre alt. Vor dem Hintergrund eines steigendenden Durchschnittalters im Zuge der demografischen Entwicklung in Deutschland – die Anzahl der über 65-Jährigen könnte bis 2050 auf knapp 23 Millionen ansteigen - kommt es zu mehr Neuerkrankungen als Sterbefällen unter bereits Erkrankten. Gelingt kein medizinischer Durchbruch bei der Behandlung von Demenz wäre bis 2050 eine durchschnittliche jährliche Zunahme von 40.000 Demenzerkrankungen die Folge.

Erkrankungswahrscheinlichkeit sinkt

Trotz einer steigenden Zahl von Demenzkranken scheint das Erkrankungsrisiko in westlichen Ländern nicht zu steigen. Die steigende Krankheitslast lässt sich vor allem mit der Alterung der Gesellschaften erklären. Aktuelle Studien prognostizieren für die nächsten zehn Jahre eine Verminderung der Inzidenzraten von bis zu 35 Prozent, so dass sich die Krankenzahlen möglicherweise von der demografischen Entwicklung entkoppeln könnten. Die Ursachen dafür werden in verbesserten Lebensbedingungen, in zunehmender Bildung, gesünderer Ernährung sowie in größerer körperlicher, sozialer und geistiger Aktivität gesehen.
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Krankheiten
Krankheiten

Alle Infos –
in einer Präsentation

Krankheiten

Das ganze Thema "Krankheiten" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Weitere Reports & Dossiers
Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Demenzerkrankungen"
  • Überblick
  • Demenz in Deutschland
Die wichtigsten Statistiken
  • Demenz in Europa
  • Demenz in den USA
  • Pflegebedürftigkeit und Demenz weltweit
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.