Skimming - Manipulationen von Geldautomaten und POS-Terminals im Ausland bis 2019

Die Statistik zeigt die Anzahl der Manipulationen von Geldautomaten und POS-Terminals (Skimming) im Ausland, bei denen deutsche Kartendaten abgegriffen wurden, in den Jahren von 2006 bis 2019. Im Jahr 2019 wurden 198 Manipulationen von Geldautomaten und POS-Terminals im Ausland registriert, bei denen deutsche Kartendaten abgegriffen wurden. Skimming bezeichnet laut Quelle die Kartendatenerlangung durch Auslesen der gesamten Magnetstreifen (-daten) einer Zahlungskarte und das Kopieren/ Übertragen auf eine Kartenfälschung.

Skimming: Anzahl der Manipulationen von Geldautomaten und POS-Terminals im Ausland, bei denen deutsche Kartendaten abgegriffen wurden 2006 bis 2019

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Bundeskriminalamt

Veröffentlichungsdatum

September 2020

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

2006 bis 2019

Hinweise und Anmerkungen

Die Angaben für die Jahre bis 2014 wurden früheren Ausgaben des Bundeslagebildes zur Zahlungskartenkriminalität entnommen.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Kriminalität in Deutschland: Diebstahl und Raub"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.