Software - Niederlande

  • Niederlande
  • Der Umsatz im Software-Markt wird etwa 9,29Mrd. € im Jahr 2024 betragen.
  • Unternehmenssoftware dominiert den Markt mit einem prognostizierten Marktvolumen von 3,85Mrd. € im Jahr 2024.
  • Es wird erwartet, dass der Umsatz eine jährliche Wachstumsrate (CAGR 2024-2029) von 3,83% aufweist, was zu einem prognostizierten Marktvolumen von 11,21Mrd. € im Jahr 2029 führt.
  • Im globalen Vergleich wird der größte Teil des Umsatzes in den USA erwartet (337,00Mrd. € im Jahr 2024).

Schlüsselregionen: USA, Kanada, Deutschland, China, Japan

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Software-Markt in den Niederlanden hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und verzeichnet ein kontinuierliches Wachstum. Kundenpräferenzen, Trends auf dem Markt, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren haben zu dieser positiven Entwicklung beigetragen.

Kundenpräferenzen:
Die Kunden in den Niederlanden bevorzugen hochwertige Softwarelösungen, die benutzerfreundlich und einfach zu bedienen sind. Sie legen Wert auf eine gute Benutzeroberfläche und Funktionalität. Darüber hinaus sind sie auch bereit, für maßgeschneiderte Software zu bezahlen, die ihren spezifischen Anforderungen entspricht. Kunden in den Niederlanden sind auch sehr datenorientiert und legen Wert auf datengesteuerte Entscheidungen.

Trends auf dem Markt:
Ein wichtiger Trend auf dem Software-Markt in den Niederlanden ist die verstärkte Nutzung von Cloud-basierten Lösungen. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für cloudbasierte Software, da dies kosteneffizienter und flexibler ist. Darüber hinaus ist auch die Nachfrage nach Software-as-a-Service (SaaS) Lösungen gestiegen, da sie Unternehmen ermöglichen, Softwarelösungen zu nutzen, ohne sie selbst zu besitzen oder zu warten. Ein weiterer Trend ist die steigende Bedeutung von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen. Unternehmen in den Niederlanden erkennen das Potenzial von KI und nutzen sie für verschiedene Anwendungen wie Datenanalyse, Automatisierung und personalisierte Kundeninteraktionen. Dieser Trend wird voraussichtlich in den kommenden Jahren weiter zunehmen.

Lokale Besonderheiten:
Die Niederlande haben eine starke Start-up-Kultur und sind bekannt für ihre innovationsfreundliche Umgebung. Dies hat dazu geführt, dass viele innovative Softwareunternehmen in den Niederlanden gegründet wurden. Diese Unternehmen entwickeln oft neue und innovative Softwarelösungen, die auf spezifische Branchen oder Anwendungsfälle zugeschnitten sind. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die hohe Internetpenetration in den Niederlanden. Die Niederlande gehören zu den Ländern mit der höchsten Internetnutzung weltweit. Dies schafft eine gute Grundlage für den Software-Markt, da Unternehmen und Verbraucher gleichermaßen von Softwarelösungen profitieren können.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die niederländische Wirtschaft ist stark und stabil, was sich positiv auf den Software-Markt auswirkt. Unternehmen haben das Vertrauen, in Softwarelösungen zu investieren, um ihre Geschäftsprozesse zu verbessern und wettbewerbsfähig zu bleiben. Darüber hinaus hat die niederländische Regierung auch Programme zur Förderung von Innovationen und digitaler Transformation implementiert, was ebenfalls zu einem positiven Umfeld für den Software-Markt beiträgt. Insgesamt bietet der Software-Markt in den Niederlanden viel Potenzial für Unternehmen, die innovative und hochwertige Softwarelösungen anbieten. Die Kundenpräferenzen, Trends auf dem Markt, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren tragen alle dazu bei, dass sich der Markt weiterentwickelt und wächst. Unternehmen, die in den niederländischen Markt eintreten möchten, sollten diese Faktoren berücksichtigen und ihre Angebote entsprechend anpassen.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2B-, B2G- und B2C-Unternehmen, außer dem Segment Unternehmenssoftware, bei dem die Konsumausgaben (B2C) nicht berücksichtigt werden. Zahlen basieren auf der Zuordnung zu dem Land, in dem das Geld auf Herstellerniveau (ohne Mehrwertsteuer) ausgegeben wurde.

Modellierungsansatz/Marktgröße:

Marktgrößen werden mithilfe eines Top-down-Ansatzes mit einer Bottom-up-validierung bestimmt, basierend auf einer für jedes Marktsegment spezifischen Logik. Als Basis zur Bewertung der Märkte nutzen wir Jahresberichte der marktführenden Unternehmen und Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung. Darüber hinaus ziehen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden heran, wie das BIP, der Digitalisierungsgrad, die Zusammensetzung der BIP-Sektoren sowie das beobachtete Niveau von Softwarepiraterie. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes Land individuell zu schätzen.

Prognosen:

Für unsere Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken hängt vom Verhalten des jeweiligen Markts ab. Die Haupttreiber sind das BIP und der Digitalisierungsgrad.

Zusätzliche Hinweise:

Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Updates des Markts finden zweimal jährlich statt, falls Marktdynamiken sich ändern. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt.

Übersicht

  • Umsatz
  • Key Players
  • Analystenmeinung
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)