Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Vermögenssteuersätze in der Schweiz nach Kantonen 2018

Vermögenssteuersätze in der Schweiz nach Kantonen im Jahr 2018 (in Promille)

von Martin Mohr, zuletzt geändert am 15.10.2019
Vermögenssteuersätze in der Schweiz nach Kantonen 2018 Im Kanton Genf lag der Vermögenssteuersatz im Jahr 2018 mit 10,1 Promille am höchsten. Am niedrigsten war er hingegen mit 1,3 Promille in Nidwalden. Insgesamt sind die Steuersätze im Westen und Süden tendenziell höher als in der Deutschschweiz.
Was ist die Vermögenssteuer?

Jede natürliche Person, die in der Schweiz wohnt oder arbeitet, muss einmal im Jahr die Vermögenssteuer entrichten. Ausgenommen davon sind Personen, die eine Pauschalsteuer zahlen; dieses Modell gibt es allerdings nicht in allen Kantonen. Die Vermögenssteuer zählt neben der Einkommenssteuer zu den wichtigsten Steuern für eine Privatperson; 2016 lagen die Einnahmen daraus bei rund 7 Milliarden Schweizer Franken. Gegenstand der Vermögensteuer ist das Reinvermögen, welches sich aus der Differenz zwischen allen Aktiven (Geld, Anlagen, Liegenschaften, Autos usw.) und allen Schulden (Hypotheken, Kredite usw.) errechnet. Bei den abgebildeten Werten handelt es sich um die maximale Vermögenssteuerbelastung für einen verheirateten Steuerzahler mit zwei Kindern und einem steuerpflichtigen Vermögen von 20 Millionen Schweizer Franken.

Steuerföderalismus in der Schweiz

In der föderalistisch geprägten Schweiz haben Gebietskörperschaften wie Kantone und Gemeinden große Spielräume bei der Festlegung der Steuersätze und der Berechnung des steuerbaren Einkommens. Dementsprechend kann von einem Steuerwettbewerb innerhalb des Landes gesprochen werden: Bei einer Umfrage von Anfang 2016 gaben 57,3 Prozent der befragten Schweizer an, dass ihnen der Steuersatz an ihrem Wohnort wichtig sei.
Mehr erfahren

Vermögenssteuersätze in der Schweiz nach Kantonen im Jahr 2018 (in Promille)

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Steuern in der Schweiz
Steuern in der Schweiz

Alle Infos –
in einer Präsentation

Steuern in der Schweiz

Das ganze Thema "Steuern in der Schweiz" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Weitere Reports & Dossiers
Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Steuern in der Schweiz"
  • Steuereinnahmen insgesamt
  • Direkte Steuern für Privatpersonen (natürliche Personen)
Die wichtigsten Statistiken
  • Direkte Steuern für Unternehmen (juristische Personen)
  • Indirekte Steuern
  • Steuerhinterziehung und Steuerbetrug
  • Steuererklärung
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.