Anzahl der gebührenpflichtigen und gebührenbefreiten Fernsehgeräte in Deutschland in den Jahren 1994 bis 2012
Gebührenpflichtige und gebührenbefreite Fernsehgeräte bis 2012
Diese Statistik befasst sich mit der Anzahl der gebührenpflichtigen und gebührenbefreiten Fernsehgeräte. Im Jahr 1999 lag die Anzahl gebührenpflichtiger Fernsehgeräte in Deutschland bei insgesamt 32.055.292 und die der gebührenfreien Geräte bei 2.661.668. Bis Ende 2012 mussten die Rundfunkteilnehmer für jedes Empfangsgerät (Radio- oder Fernsehgerät) ein Entgelt bezahlen. Seit Januar 2013 ist diese Struktur von einem pro Haushalt zu entrichtenden Rundfunkbeitrag abgelöst worden.
Anzahl der gebührenpflichtigen und gebührenbefreiten Fernsehgeräte in Deutschland in den Jahren 1994 bis 2012
Gebührenpflichtige GeräteGebührenbefreite Geräte
'9430.073.2942.240.617
'9530.322.1022.312.362
'9630.660.4662.403.375
'9730.982.8062.536.884
'9831.418.2092.630.224
'9932.055.2922.661.668
'0032.445.8402.684.076
'0132.784.7092.720.844
'0233.190.0492.816.572
'0333.453.1442.991.769
'0433.597.5593.151.444
'0533.855.9103.067.881
'0633.733.5033.205.264
'0733.713.6643.311.908
'0833.469.6273.403.223
'0933.161.7313.529.787
'1032.874.6753.653.917
'1132.752.8563.682.049
'1232.608.7683.672.533
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

GEZ

Veröffentlichungsdatum

Juli 2013

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

1994 bis 2012

Besondere Eigenschaften

Stand: jeweils 31. Dezember; Anmerkungen siehe Hinweise

Hinweise und Anmerkungen

Die Quelle gibt folgende Hinweise:

Ab 1997 einschließlich der Geräte im Hotel- und Gaststättengewerbe mit ermäßigter Gebühr in Höhe von 50 %, ab 2005 einschließlich der Geräte im Hotel- und Gaststättengewerbe mit ermäßigter Gebühr in Höhe von 75 % bzw. 50 %.

Der vorübergehende Rückgang befreiter Geräte in 2005 resultierte teilweise aus der Neuregelung des Befreiungsrechts, wonach Zweitgeräte in Schulen nicht mehr anmeldepflichtig sind.

Die Entwicklung der gebührenpflichtigen Geräte in 2007 resultiert wesentlich aus dem Anstieg der Anmeldungen aus der „Umstellung der periodischen Anmeldungen nicht privater Teilnehmerkonten“, die nun ganzjährig angemeldet sind.

Die Werte für 1994 bis 2007 wurden den Vorjahrespublikationen entnommen.

Gebührenpflichtige und gebührenbefreite Fernsehgeräte bis 2012
Diese Statistik befasst sich mit der Anzahl der gebührenpflichtigen und gebührenbefreiten Fernsehgeräte. Im Jahr 1999 lag die Anzahl gebührenpflichtiger Fernsehgeräte in Deutschland bei insgesamt 32.055.292 und die der gebührenfreien Geräte bei 2.661.668. Bis Ende 2012 mussten die Rundfunkteilnehmer für jedes Empfangsgerät (Radio- oder Fernsehgerät) ein Entgelt bezahlen. Seit Januar 2013 ist diese Struktur von einem pro Haushalt zu entrichtenden Rundfunkbeitrag abgelöst worden.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Rundfunkgebühren"
  • Überblick
  • ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice (ehemals GEZ)
  • Umfrageergebnisse
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.