Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zur ARD

Die Abkürzung ARD steht für Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland und bezeichnet umgangssprachlich den Fernsehsender Das Erste. Für die Programmkonzeption des Ersten sind neun regionale Landesrundfunkanstalten gemeinsam verantwortlich. Teil des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind zudem das ZDF und das Deutschlandradio. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland finanziert sich zum größten Teil aus den Rundfunkgebühren. Im Jahr 2019 beliefen sich die Erträge aus den Rundfunkgebühren in Deutschland auf mehr als acht Milliarden Euro. Mit Hilfe dieser Einnahmen sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten dem Gemeinwohl verpflichtet und dafür zuständig, eine Grundversorgung an Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung sicherzustellen. Einen derartigen Programmauftrag haben die privatwirtschaftlich-kommerziellen Sender dagegen nicht.

Landesrundfunkanstalten und Marktanteile

Die Landesrundfunkanstalten mit den höchsten Erträgen sind der WDR, der SWR und der NDR. Die Fernsehsender der einzelnen Rundfunkanstalten werden zusammenfassend als Dritte Programme oder einfach Dritte bezeichnet. Die höchsten Marktanteile in ihrem Sendegebiet erzielten im Jahr 2020 der MDR (zehn Prozent) und der NDR (acht Prozent). Die ARD kam 2020 auf einen Zuschauermarktanteil von 11,3 Prozent. Bei den über 50-Jährigen lag der Marktanteil der ARD 2019 bei 13,9 Prozent, die Dritten Programme lagen in dieser Altersgruppe bei knapp 17 Prozent.
Die höchste Reichweite der Landesrundfunkanstalten im Hörfunk hatte 2020 der WDR mit mehr als 50 Prozent.

Reichweitenstarke Sendungen

Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Information: Rund 46,7 Prozent der Sendezeit wurde 2020 von Informationssendungen belegt, Fiction machte mit 35 Prozent den zweitgrößten Anteil aus. Meistgesehene Informationssendung 2020 war 'ARDextra' mit durchschnittlich knapp 5,4 Millionen Zuschauern. Besonders beliebt bei den Fernsehzuschauern ist die Krimireihe Tatort: Die Folgen der Fernsehserie wurden 2019 im Durchschnitt von mehr als 8,3 Millionen Zuschauern gesehen.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "ARD" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Unternehmenskennzahlen

Fernsehsender

Kennzahlen zum Fernsehprogramm

Reichweite der Radiosender

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "ARD".

ARD

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zur ARD

Die Abkürzung ARD steht für Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland und bezeichnet umgangssprachlich den Fernsehsender Das Erste. Für die Programmkonzeption des Ersten sind neun regionale Landesrundfunkanstalten gemeinsam verantwortlich. Teil des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind zudem das ZDF und das Deutschlandradio. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland finanziert sich zum größten Teil aus den Rundfunkgebühren. Im Jahr 2019 beliefen sich die Erträge aus den Rundfunkgebühren in Deutschland auf mehr als acht Milliarden Euro. Mit Hilfe dieser Einnahmen sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten dem Gemeinwohl verpflichtet und dafür zuständig, eine Grundversorgung an Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung sicherzustellen. Einen derartigen Programmauftrag haben die privatwirtschaftlich-kommerziellen Sender dagegen nicht.

Landesrundfunkanstalten und Marktanteile

Die Landesrundfunkanstalten mit den höchsten Erträgen sind der WDR, der SWR und der NDR. Die Fernsehsender der einzelnen Rundfunkanstalten werden zusammenfassend als Dritte Programme oder einfach Dritte bezeichnet. Die höchsten Marktanteile in ihrem Sendegebiet erzielten im Jahr 2020 der MDR (zehn Prozent) und der NDR (acht Prozent). Die ARD kam 2020 auf einen Zuschauermarktanteil von 11,3 Prozent. Bei den über 50-Jährigen lag der Marktanteil der ARD 2019 bei 13,9 Prozent, die Dritten Programme lagen in dieser Altersgruppe bei knapp 17 Prozent.
Die höchste Reichweite der Landesrundfunkanstalten im Hörfunk hatte 2020 der WDR mit mehr als 50 Prozent.

Reichweitenstarke Sendungen

Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Information: Rund 46,7 Prozent der Sendezeit wurde 2020 von Informationssendungen belegt, Fiction machte mit 35 Prozent den zweitgrößten Anteil aus. Meistgesehene Informationssendung 2020 war 'ARDextra' mit durchschnittlich knapp 5,4 Millionen Zuschauern. Besonders beliebt bei den Fernsehzuschauern ist die Krimireihe Tatort: Die Folgen der Fernsehserie wurden 2019 im Durchschnitt von mehr als 8,3 Millionen Zuschauern gesehen.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)