Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

12-Monats-Prävalenz von Depressionen in Deutschland nach Alter, Geschlecht und sozialer Unterstützung im Jahr 2010

Exklusive Premium-Statistik

Depression - Prävalenz nach Alter, Geschlecht und sozialer Unterstützung 2010 Die vorliegende Statistik zeigt Ergebnisse der vom Robert Koch-Institut im Rahmen des Gesundheitsmonitorings in regelmäßigen Abständen durchgeführten "Studie Gesundheit in Deutschland aktuell" (GEDA). Die Statistik zeigt die 12-Monats-Prävalenz von Depressionen unter deutschen Erwachsenen nach Alter, Geschlecht und sozialer Unterstützung im Jahr 2010. Die soziale Unterstützung wurde dabei nach der Oslo-3-Skala gemessen. Rund 15,6 Prozent der Frauen im Alter von 18 bis 29 Jahren, die eine geringe soziale Unterstützung erfuhren, gaben an, dass bei ihnen im letzten Jahr eine Depression oder eine depressive Verstimmung diagnostiziert worden sei.
Mehr erfahren
Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Premium-Account mit folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf alle Premium-Inhalte
  • Download als XLS, PNG und PDF
  • Quellenangaben und Hintergrundinformationen
Premium-Account
49 € pro Monat*
*Laufzeit: 12 Monate, zzgl. MwSt.
Einzellizenz zur gewerblichen Nutzung

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Preisdetails anzeigen

Geschlecht/ AlterGeringe soziale UnterstützungMittlere soziale UnterstützungHohe soziale Unterstützung
----
----
----
----
----
----
Geschlecht/ AlterGeringe soziale UnterstützungMittlere soziale UnterstützungHohe soziale Unterstützung
----
----
----
----
----
----
Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Premium-Account mit folgenden Vorteilen:

  • Zugriff auf alle Premium-Inhalte
  • Download als XLS, PNG und PDF
  • Quellenangaben und Hintergrundinformationen
Premium-Account
49 € pro Monat*
*Laufzeit: 12 Monate, zzgl. MwSt.
Einzellizenz zur gewerblichen Nutzung

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Preisdetails anzeigen

Download Einstellungen Teilen
Darstellung
Datenpunkte
In sozialen Netzwerken teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Beschreibung Quelle Weitere Infos
Die vorliegende Statistik zeigt Ergebnisse der vom Robert Koch-Institut im Rahmen des Gesundheitsmonitorings in regelmäßigen Abständen durchgeführten "Studie Gesundheit in Deutschland aktuell" (GEDA). Die Statistik zeigt die 12-Monats-Prävalenz von Depressionen unter deutschen Erwachsenen nach Alter, Geschlecht und sozialer Unterstützung im Jahr 2010. Die soziale Unterstützung wurde dabei nach der Oslo-3-Skala gemessen. Rund 15,6 Prozent der Frauen im Alter von 18 bis 29 Jahren, die eine geringe soziale Unterstützung erfuhren, gaben an, dass bei ihnen im letzten Jahr eine Depression oder eine depressive Verstimmung diagnostiziert worden sei.
Mehr erfahren
Veröffentlichungsdatum
September 2013
Region
Deutschland
Erhebungszeitraum
14.09. 2009 bis 15.07. 2010
Anzahl der Befragten
22.050 Befragte
Altersgruppe
ab 18 Jahre
Art der Befragung
Telefonische Befragung
Hinweise und Anmerkungen
Die Daten beruhen auf einer repräsentativen Erhebung des Robert Koch-Instituts bei der insgesamt 22.050 Menschen, die in Deutschland leben und mindestens 18 Jahre alt sind, interviewt wurden. Hierunter waren 12.483 Frauen und 9.567 Männer.
Für den Indikator wird die Selbstangabe der Befragten herangezogen, ob jemals von einem Arzt oder Psychotherapeuten eine Depression oder eine depressive Verstimmung diagnostiziert wurde und ob diese innerhalb der letzten 12 Monate bestand.

Weitere Infos

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Statistiken zum Thema: "Depression und Burn-out-Syndrom"

  • Überblick
Die wichtigsten Statistiken
  • Psychische Diagnosen im Vergleich
Die wichtigsten Statistiken
  • Depression
Die wichtigsten Statistiken
  • Burn-out-Syndrom
Die wichtigsten Statistiken
  • Diagnose- und Therapieverfahren

Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX

Depression und Burn-out-Syndrom

Alle Infos –
in einer Präsentation

Depression und Burn-out-Syndrom

Das ganze Thema "Depression und Burn-out-Syndrom" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Statista für Ihr Unternehmen: Das Recherche- und Analyse-Tool

  • Produktfilm
  • Statistiken
  • Downloads

Unsere Premium-Statistiken - Fakten für Ihr Business

Statista hat aktuell über 1.000.000 Statistiken.
Davon sind 93% (alle Premium-Statistiken) exklusiv nur für unsere kostenpflichtigen Accounts freigeschaltet.

Grenzenloser Zugang

Als Premium-Kunde von Statista können Sie jederzeit und unbegrenzt auf alle Statistiken zugreifen - inklusive Download in den wichtigsten Formaten (XLS, PDF und PNG). So erstellen Sie aussagekräftige Statistiken in einem Bruchteil der Zeit.

Führende Institutionen und Unternehmen nutzen Statista

Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen

Statistiken

Unsere Firmenlösungen: Sparen Sie Zeit und Geld

nur

49 €*

pro Monat
Ihre Vorteile
  • Vollzugriff auf alle Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
Der volle Funktionsumfang unserer Plattform persönlich erläutert
  • Erfahren Sie, wie Statista Ihr Unternehmen unterstützt
  • Umfangreiche Tour über alle Funktionen
  • Persönliche Beratung durch unser Support-Team
Die Wissensdatenbank für Ihr Unternehmen
  • Alle Funktionen des Premium-Accounts
  • Zugriff auf Dossiers, Prognosen und Studien
  • Nutzung der internationalen Datenbanken
  • Veröffentlichungsrecht und weitere exklusive Funktionen

Statistiken zum Thema

Themen

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren
1 News

Wir verwenden Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. In den Einstellungen ihres Browsers können Sie dies anpassen bzw. unterbinden und bereits gesetzte Cookies löschen. Details dazu finden Sie über die "Hilfe" Ihres Browsers (erreichbar über die F1 Taste). Details zu unserer Datennutzung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.