Einstellen lebensverlängernder Maßnahmen auf Wunsch des Patienten

Diese Statistik zeigt die Haltung von Ärzten zum Einstellen der lebensverlängernden Maßnahmen auf ausdrücklichen Wunsch des Patienten. 5% der Ärzte sind gegen dieses Vorgehen.

Sollen lebensverlängernde Maßnahmen eingestellt werden, wenn ein Patient das zuvor ausdrücklich verlangt hat?*

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

IfD Allensbach

Veröffentlichungsdatum

Juli 2010

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

14. August bis 7. September 2009

Anzahl der Befragten

527 Befragte

Besondere Eigenschaften

Krankenhaus- und niedergelassene Ärzte

Art der Befragung

Telefonische Befragung

Hinweise und Anmerkungen

*Diese Frage wurde bei der Befragung in folgendem Wortlaut gestellt: "Im Zusammenhang mit der Patientenverfügung wird ja auch darüber diskutiert, ob lebensverlängernde Maßnahmen eingestellt werden sollen, wenn ein Patient das zuvor ausdrücklich erklärt hat. Sind Sie in einem solchen Fall für oder gegen die Einstellung lebensverlängernder Maßnahmen?"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Suizid"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.