Veränderung des Einstellungsprozesses während der Corona-Krise in 2020

Durch die anhaltende Corona-Krise hat sich das Personal-Recruiting in Deutschland verändert: So gaben in einer Umfrage im Jahr 2020 rund 67 Prozent der befragten Bewerber an, dass sie den Eindruck haben, dass Unternehmen in der Corona-Krise weniger Stellen ausschreiben. Lediglich 13 Prozent der Befragten meinten, dass sich der Einstellungsprozess nicht viel verändert hat.

Weitere Informationen zur Corona-Pandemie bietet Ihnen unsere Themenseite und das Dossier zum Thema.

Ihr Eindruck: Wie reagieren Unternehmen in ihren Einstellungsprozessen in der Corona-Krise?

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

softgarden e-recruiting GmbH; Haufe-Lexware

In Kooperation mit
softgarden e-recruiting GmbH
Veröffentlichungsdatum

Juni 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

15. April bis 4. Mai 2020

Anzahl der Befragten

1.788 Befragte

Besondere Eigenschaften

Bewerber

Hinweise und Anmerkungen

Dargestellt sind die "trifft zu" und "trifft eher zu"-Antworten

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 49 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Online-Recruiting"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.