Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Digitalisierungsgrad in Deutschland nach Einkommen 2019

Laut dem Digital-Index aus dem Jahr 2019 hatten Personengruppen mit einem Haushaltsnettoeinkommen von 3.000 Euro oder mehr den höchsten Digitalisierungsgrad (Digital-Index 68). Den niedrigsten Kennwert hatte die Einkommensgruppe von 1.000 bis zu 2.000 Euro mit einem Digital-Index von 42.

Was ist der Digital-Index?

Seit 2013 veröffentlicht die Initiative D21 jährlich den Berichtsband zu ihrer Studie D21-Digital-Index. Der daraus hervorgehende Digital-Index soll den Digitalisierungsgrad der Bevölkerung in Deutschland bzw. den verschiedener Bevölkerungsgruppen darstellen. Er setzt sich zusammen aus

    • dem Zugang zur Digitalisierung, d.h. die berufliche oder private, allgemeine oder mobile Internetnutzung sowie die Geräteausstattung,
    • dem Nutzungsverhalten in der digitalen Welt, d.h. die verwendeten digitalen Anwendungen und die durchschnittliche Internetnutzungsdauer,
    • der Digitalen Kompetenz bzw. dem Wissen zu digitalen Themen sowie technische, digitale und Smartphone-Kompetenzen und
    • der Offenheit gegenüber Digitalisierung bzw. der Einstellung gegenüber der Internetnutzung und der Verwendung von digitalen Geräten sowie der Einstellung gegenüber Veränderungen in der digitalen Welt.

Die verschiedenen Indikatoren gehen mit unterschiedlichen Gewichtungen in die Index-Berechnung ein, am stärksten wird dabei die digitale Kompetenz gewertet, am schwächsten das Nutzungsverhalten. Am Ende ergibt sich ein Kennwert zwischen 0 und 100, wobei ein geringer Kennwert einem niedrigen-, ein hoher Index einem hohen Digitalisierungsgrad entspricht.

Digitalisierungsgrad in Deutschland nach dem Digital-Index nach Haushaltsnettoeinkommen 2019

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Initiative D21

Veröffentlichungsdatum

Februar 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

Juni und Juli 2019

Anzahl der Befragten

2.019*

Altersgruppe

ab 14 Jahre

Besondere Eigenschaften

deutsche Wohnbevölkerung in Privathaushalten

Art der Befragung

Computergestützte persönliche Interviews (CAPI)

Hinweise und Anmerkungen

* Nach Angabe der Quelle basiert die Studie, aus der die vorliegende Statistik hervorgeht, auf zwei Befragungen: Eine Strukturbefragung mittels 20.332 Interviews zur Internetnutzung in Deutschlang und eine Vertiefungsbefragung zur Ermittlung des "Digital-Index" und der Typologie "Digitale Gesellschaft". Die vorliegende Statistik geht demnach aus letzterer Erhebung hervor. Weitere Informationen zur Methodik finden Sie unter der angegebenen Quelle (Seite 6).

Der D21-Digital-Index ist eine Weiterentwicklung des (N)ONLINER Atlas (2001-2014).

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Digitale Bildung"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.