Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Gründe für negative Prognoseänderungen von Unternehmen im Prime All Share 2019

Laut einer Analyse von Ernst & Young lag die Anzahl der gemeldeten negativen Prognoseänderungen von im Prime All Share gelisteten Unternehmen bei 54. Davon waren 25 Meldungen reine Gewinnwarnungen. 41 Prozent der Unternehmen gab als Grund für die negative Prognoseänderung die Entwicklung der Konjunktur bzw. des Marktes an.

Was sind Prognoseänderungen?

Es gibt positive und negative Prognoseänderungen. Diese können sich auf den Gewinn, auf den Umsatz oder auf beides beziehen. Solche Prognoseänderungen werden von den Unternehmen dann veröffentlicht, wenn sich voraussichtlich ein anderes Geschäftsergebnis einstellen wird, als ursprünglich erwartet wurde. Die Ankündigung einer Verringerung des ursprünglich angestrebten Gewinns wird als „Gewinnwarnung“ bezeichnet, die einer Vergrößerung des Gewinnes als „Gewinnerwartung“ (für veränderte Umsatzprognosen gilt entsprechendes). In der Regel erfolgen solche Meldungen als sogenannte Ad-hoc-Meldungen.

Analyse von im Prime All Share gelisteten Unternehmen

Bei der von Ernst & Young im August 2019 veröffentlichten Studie wurden Ad-hoc- und Pressemitteilungen sowie Geschäfts- und Zwischenberichte von im Prime All Share gelisteten Unternehmen analysiert und sowohl die negativen als auch die positiven Prognoseänderungen der Unternehmen untersucht. Zu den untersuchten Unternehmen gehören die 30 Unternehmen des DAX, die 60 Unternehmen des MDAX, die 70 Unternehmen des SDAX sowie 148 Unternehmen des übrigen Prime Standard.

Gründe für negative Prognoseänderungen von im Prime All Share gelisteten Unternehmen im 1. Halbjahr 2019

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 31.05.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Veröffentlichungsdatum

August 2019

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

1. Halbjahr 2019

Anzahl der Befragten

Analyse der Prognoseänderungen von 308 Unternehmen, die am 30.06.2019 im Prime All Share gelistet waren

Hinweise und Anmerkungen

Zu den untersuchten Unternehmen gehören die 30 Unternehmen des DAX, die 60 Unternehmen des MDAX, die 70 Unternehmen des SDAX sowie 148 Unternehmen des übrigen Prime Standard (Unternehmen, die am 30.06.2019 im Prime All Share gelistet waren)

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "DAX"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.