Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zur Papier- und Zellstoffindustrie in Österreich

Der Wirtschaftszweig der Papier- und Zellstoffindustrie wird in die Kategorie der Grundstoffindustrie eingeordnet. Kern dieses Wirtschaftszweigs ist die Herstellung von Papier, Karton und Pappe. Die Papierindustrie in Österreich generierte 2018 eine Bruttowertschöpfung von rund 1,37 Milliarden Euro. Der Umsatz im Jahr 2020 betrug etwa 3,58 Milliarden Euro. Österreich ist, gemessen an seiner Größe, ein bedeutendes Papierland. Knapp die Hälfte aller österreichischen Betriebe sind große Papiererzeuger, die mehr als 100.000 Tonnen jährlich herstellen und international agieren. Das größte Unternehmen der Branche nach Nettoumsatz war im Jahr 2020 die Mondi Group.

In den 21 Unternehmen der österreichischen Papierindustrie arbeiteten 2020 etwa 7.900 Mitarbeiter. Die Angestellten bekamen durchschnittlich 5.150 Euro Bruttomonatsgehalt. Die gesamte Industrie verbuchte im Jahr 2020 einen Auftragseingang von rund 3,13 Milliarden Euro. Der Wert der abgesetzten Produktion betrug knapp 3,2 Milliarden Euro.
Insgesamt wurden in Österreich im Jahr 2020 etwa 4,72 Millionen Tonnen Papier produziert, 1,97 Millionen Tonnen davon waren grafische Papiere. Die Auslastung der Produktionsanlagen lag dabei bei rund 84,4 Prozent und damit deutlich unter den Werten der Vorjahre. Der Pro-Kopf-Verbrauch der Österreicher belief sich auf etwa 208 Kilogramm Papier im Jahr 2020 und betrug insgesamt rund 1,85 Millionen Tonnen. Der größte Teil davon wurde als sogenanntes Verpackungspapier genutzt.

Import und Export

In Österreich wurden 2020 etwa 2 Millionen Tonnen Zell- und Holzstoff produziert. Der Verbrauch dieser Stoffe lag bei insgesamt rund 2,17 Millionen Tonnen. Die Exportquote für Primärfaserstoffe betrug 2020 circa 45,9 Prozent. Importiert wurden 2020 etwa 613.400 Tonnen Holz- und Zellstoffe.



Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Papier- und Zellstoffindustrie in Österreich" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Zellstoff

Papier

Holz und Altpapier

Interessante Statistiken

In den folgenden 8 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 58 Statistiken aus dem Thema "Papier- und Zellstoffindustrie in Österreich".

Papier- und Zellstoffindustrie in Österreich

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zur Papier- und Zellstoffindustrie in Österreich

Der Wirtschaftszweig der Papier- und Zellstoffindustrie wird in die Kategorie der Grundstoffindustrie eingeordnet. Kern dieses Wirtschaftszweigs ist die Herstellung von Papier, Karton und Pappe. Die Papierindustrie in Österreich generierte 2018 eine Bruttowertschöpfung von rund 1,37 Milliarden Euro. Der Umsatz im Jahr 2020 betrug etwa 3,58 Milliarden Euro. Österreich ist, gemessen an seiner Größe, ein bedeutendes Papierland. Knapp die Hälfte aller österreichischen Betriebe sind große Papiererzeuger, die mehr als 100.000 Tonnen jährlich herstellen und international agieren. Das größte Unternehmen der Branche nach Nettoumsatz war im Jahr 2020 die Mondi Group.

In den 21 Unternehmen der österreichischen Papierindustrie arbeiteten 2020 etwa 7.900 Mitarbeiter. Die Angestellten bekamen durchschnittlich 5.150 Euro Bruttomonatsgehalt. Die gesamte Industrie verbuchte im Jahr 2020 einen Auftragseingang von rund 3,13 Milliarden Euro. Der Wert der abgesetzten Produktion betrug knapp 3,2 Milliarden Euro.
Insgesamt wurden in Österreich im Jahr 2020 etwa 4,72 Millionen Tonnen Papier produziert, 1,97 Millionen Tonnen davon waren grafische Papiere. Die Auslastung der Produktionsanlagen lag dabei bei rund 84,4 Prozent und damit deutlich unter den Werten der Vorjahre. Der Pro-Kopf-Verbrauch der Österreicher belief sich auf etwa 208 Kilogramm Papier im Jahr 2020 und betrug insgesamt rund 1,85 Millionen Tonnen. Der größte Teil davon wurde als sogenanntes Verpackungspapier genutzt.

Import und Export

In Österreich wurden 2020 etwa 2 Millionen Tonnen Zell- und Holzstoff produziert. Der Verbrauch dieser Stoffe lag bei insgesamt rund 2,17 Millionen Tonnen. Die Exportquote für Primärfaserstoffe betrug 2020 circa 45,9 Prozent. Importiert wurden 2020 etwa 613.400 Tonnen Holz- und Zellstoffe.



Interessante Statistiken

In den folgenden 8 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 58 Statistiken aus dem Thema "Papier- und Zellstoffindustrie in Österreich".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)