Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zur Papier- und Zellstoffindustrie

Der Wirtschaftszweig der Papier- und Zellstoffindustrie kann der Kategorie Grundstoffindustrie eingeordnet werden. Kern dieser Industrie ist die Herstellung von Papier, Karton und Pappe.

Produktion und Handel

Die weltweite Produktionsmenge von Papier, Karton und Pappe stieg in den letzten Jahren leicht. Im Jahr 2018 wurden insgesamt knapp 420 Millionen Tonnen Papier, Karton und Pappe erzeugt. Insbesondere China und die USA gehören zu den größten Papierproduzenten. Für die Europäische Union sind Papier, Karton und Pappe wichtige Exportprodukte. Schon allein Deutschland exportierte im Jahr 2018 circa 13,7 Millionen Tonnen an Papier. Schweden fuhr über neun Millionen Tonnen aus.
Schweden und auch Finnland sind zudem die größten Zellstoffproduzenten Europas. Im globalen Vergleich stand Asien mit einem Anteil von rund 38 Prozent des Zellstoffverbrauchs an der Spitze, gefolgt von Nordamerika.

Verbrauch und Recycling

Der weltweite Papierverbrauch von rund 422 Millionen Tonnen deckte sich im selben Jahr knapp mit der Produktionsmenge. Der größte Verbraucher von Papier, Karton und Pappe war im Jahr 2018 China mit insgesamt 110 Millionen Tonnen. Die USA folgten auf Platz zwei mit einem jährlichen Verbrauch von knapp 71 Millionen Tonnen. Japan und Deutschland belegten die Ränge drei und vier. Der größte Sektor im Bereich Papier- und Pappeverbrauch in Europa war zuletzt der Packpapier-Sektor. In den Sektoren Zeitungspapier und Haushalts- und Toilettenpapier wurde deutlich weniger Papier und Pappe nachgefragt.
Eine mit der Papier- und Zellstoffindustrie zusammenhängende Thematik ist die Verwendung von Altpapier. Die Recyclingquote von Altpapier betrug im Jahr 2020 in Europa 73,9 Prozent. Deutschland hatte mit 35 Prozent den größten Verwertungsanteil am Altpapieraufkommen im europäischen Vergleich.

Beschäftigung in der Industrie

Die Beschäftigungszahlen in der europäischen Papier- und Zellstoffindustrie sind in den vergangenen Jahren tendenziell gesunken: Im Jahr 2000 waren knapp 300.000 Personen in dieser Industrie beschäftigt. 2020 waren es lediglich rund 180.000 Beschäftigte. Die Beschäftigtenanzahl in Deutschland blieb seit dem Jahr 2010 hingegen weitestgehend auf dem selben Niveau von rund 40.000 Personen.



Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Papier- und Zellstoffindustrie" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Zellstoff

Papier und Pappe

Interessante Statistiken

In den folgenden 7 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 65 Statistiken aus dem Thema "Papier- und Zellstoffindustrie".

Papier- und Zellstoffindustrie

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zur Papier- und Zellstoffindustrie

Der Wirtschaftszweig der Papier- und Zellstoffindustrie kann der Kategorie Grundstoffindustrie eingeordnet werden. Kern dieser Industrie ist die Herstellung von Papier, Karton und Pappe.

Produktion und Handel

Die weltweite Produktionsmenge von Papier, Karton und Pappe stieg in den letzten Jahren leicht. Im Jahr 2018 wurden insgesamt knapp 420 Millionen Tonnen Papier, Karton und Pappe erzeugt. Insbesondere China und die USA gehören zu den größten Papierproduzenten. Für die Europäische Union sind Papier, Karton und Pappe wichtige Exportprodukte. Schon allein Deutschland exportierte im Jahr 2018 circa 13,7 Millionen Tonnen an Papier. Schweden fuhr über neun Millionen Tonnen aus.
Schweden und auch Finnland sind zudem die größten Zellstoffproduzenten Europas. Im globalen Vergleich stand Asien mit einem Anteil von rund 38 Prozent des Zellstoffverbrauchs an der Spitze, gefolgt von Nordamerika.

Verbrauch und Recycling

Der weltweite Papierverbrauch von rund 422 Millionen Tonnen deckte sich im selben Jahr knapp mit der Produktionsmenge. Der größte Verbraucher von Papier, Karton und Pappe war im Jahr 2018 China mit insgesamt 110 Millionen Tonnen. Die USA folgten auf Platz zwei mit einem jährlichen Verbrauch von knapp 71 Millionen Tonnen. Japan und Deutschland belegten die Ränge drei und vier. Der größte Sektor im Bereich Papier- und Pappeverbrauch in Europa war zuletzt der Packpapier-Sektor. In den Sektoren Zeitungspapier und Haushalts- und Toilettenpapier wurde deutlich weniger Papier und Pappe nachgefragt.
Eine mit der Papier- und Zellstoffindustrie zusammenhängende Thematik ist die Verwendung von Altpapier. Die Recyclingquote von Altpapier betrug im Jahr 2020 in Europa 73,9 Prozent. Deutschland hatte mit 35 Prozent den größten Verwertungsanteil am Altpapieraufkommen im europäischen Vergleich.

Beschäftigung in der Industrie

Die Beschäftigungszahlen in der europäischen Papier- und Zellstoffindustrie sind in den vergangenen Jahren tendenziell gesunken: Im Jahr 2000 waren knapp 300.000 Personen in dieser Industrie beschäftigt. 2020 waren es lediglich rund 180.000 Beschäftigte. Die Beschäftigtenanzahl in Deutschland blieb seit dem Jahr 2010 hingegen weitestgehend auf dem selben Niveau von rund 40.000 Personen.



Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)