Statistiken zu Hapag-Lloyd

Veröffentlicht von Sarah Keller, 25.03.2019
Die im Jahr 1970 aus dem Zusammenschluss der Unternehmen Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (HAPAG) und Norddeutscher Lloyd (NDL) entstandene Reederei Hapag-Lloyd gehört mit einem Weltmarktanteil von rund sieben Prozent zu den fünf größten Reedereien in der internationalen Container-Schifffahrt. Nach zahlreichen Besitzerwechseln befinden sich derzeit 13,9 Prozent der Unternehmensanteile im Besitz der Freien und Hansestadt Hamburg (HGV-Unternehmen).

Infolge einer kontinuierlichen Steigerung der Transportmenge auf zuletzt 11,8 Millionen Standardcontainer (TEU) konnte das in Hamburg beheimatete Unternehmen im Jahr 2018 einen Umsatz von rund 11,5 Milliarden Euro erzielen. Am lukrativsten hat sich hierbei der Lateinamerika- und Transpazifikhandel erwiesen, mit dem Hapag-Lloyd rund 2,65 bzw. 2,11 Milliarden Euro umsetzen konnte.

Insgesamt verfügt Hapag-Lloyd über rund 112 eigene Containerschiffe mit einer Gesamtkapazität von mehr als einer Million Standardcontainern (TEU). Damit belegt das Unternehmen den vierten Rang unter den größten Container-Reedereien weltweit. Um flexibler auf die Entwicklung des Weltmarktes reagieren zu können, werden in zunehmender Weise gecharterte Containerschiffe (115 im Jahr 2018) eingesetzt.

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 28 Statistiken aus dem Thema "Hapag-Lloyd".

Hapag-Lloyd

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Weitere Studien zum Thema

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.