Statistiken zum Thema Nebenkosten

Unter Nebenkosten versteht man laut Betriebskostenverordnung Kosten, die durch den bestimmungsmäßigen Gebrauch eines Hauses, Grundstücks oder einer Wohnung laufend entstehen. Dazu zählen unter anderem die Kosten für Strom, Gas, Wasser und Heizung.


Die Nebenkosten in Deutschland sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen. Musste ein Haushalt im Jahr 2000 durchschnittlich knapp über 40 Euro pro Monat für Strom ausgeben, sind es aktuell ungefähr 84 Euro.
Die Heizkosten hingegen unterscheiden sich je nach Energieträger: Im Jahr 2015 betrugen die Heizkosten (Energiekosten plus Nebenkosten) für die Beheizung mit Fernwärme rund 10,60 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Für die Beheizung mit Erdgas (ohne Warmwasser) mussten im selben Jahr knapp 9 Euro bezahlt werden.

Die Gaspreise sind in den vergangenen Jahren hingegen relativ stabil geblieben. Die Preissteigerungsraten (gegenüber dem jeweiligen Vorjahr) für Trinkwasser in Deutschland sind sogar gefallen. Stieg der Preis für Trinkwasser im Jahr 2004 im Vergleich zum Vorjahr um 2,9 Prozent an, pendelte sich die jährliche Preissteigerung der vergangenen Jahre bei 0,5 Prozent ein.

Grundsätzlich achten die Deutschen auf einen sparsamen Verbrauch ihrer Nebenkosten. Laut einer Umfrage sind 80 Prozent der Befragten auf einen geringen Verbrauch ihrer Heizkosten bedacht, bei den Stromkosten sind es sogar 86 Prozent. Die hier verlinkte Statista-Grafik stellt die Ergebnisse dieser Umfrage veranschaulicht dar.


Mehr erfahren

Nebenkosten - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Weitere interessante Themen aus der Branche "Energie"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.