Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Importwert* ausgewählter US-Agrarprodukte**, die von internationalen Vergeltungszöllen (Ausgleichszöllen) betroffen sind, aufgeschlüsselt nach Handelspartner
(in Millionen US-Dollar)
Importwert von US-Agrarprodukten, die von int. Vergeltungszöllen betroffen sind 2017
Die Statistik zeigt den Importwert von ausgewählten US-Agrarprodukten**, die im Jahr 2017* in die betreffenden Staaten importiert wurden und seit 2018 von den Vergeltungszöllen (Ausgleichszöllen) der Handelspartner betroffen sind. Bei der Einfuhr nach China sind derzeit US-Agrarprodukte mit einem Handelsvolumen von rund 19,72 Milliarden US-Dollar von chinesischen Ausgleichszöllen betroffen, während US-Agrarprodukte mit einem Handelsvolumen von rund 1,49 Milliarden US-Dollar nicht von chinesischen Vergeltungszöllen betroffen sind.

Die Vergeltungszölle (Ausgleichszölle) der dargestellten Handelspartner auf ausgewählte US-Agrarprodukte beziehen sich auf die von den USA verhängten Strafzölle auf Stahl und Aluminium. Diese Ausgleichszölle sind von den Handelspartnern bei der World Trade Organization (WTO) offiziell als Gegenmaßnahme angemeldet. Im Falle Chinas beziehen sich die Ausgleichszölle und der dementsprechend dargestellte Wert betroffener US-Agrarprodukte, nicht nur auf die US-Stahl- und Aluminiumzölle, sondern auch auf spezifische bilaterale Strafzölle der USA (Liste 301 und 232).
Importwert* ausgewählter US-Agrarprodukte**, die von internationalen Vergeltungszöllen (Ausgleichszöllen) betroffen sind, aufgeschlüsselt nach Handelspartner
(in Millionen US-Dollar)
Wert der Agrarimporte aus den USA die nicht von Vergeltungszöllen betroffen sindWert der Agrarimporte aus den USA, die von Vergeltungszöllen betroffen sind
---
---
---
---
---
---
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Veröffentlichungsdatum

Juli 2018

Region

USA, EU

Erhebungszeitraum

2017

Hinweise und Anmerkungen

* Laut Quelle sind die Importwerte von 2017 dargestellt.

** Laut Quelle sind die Produktkategorien anhand des Harmonisierten Systems (HS) wie folgt definiert: Schweinefleisch (0203, 020630, 202641, 202649), Rindfleisch (0201, 0202), Geflügel (0207), Fisch und Schalentiere (03), Milchprodukte (04) , Käse (0406), Obst (0803-0813), Äpfel (0808), Nüsse (0801, 0802), Kaffee (0901), Mais (1005), Weizen (1001), Sorghum (1007), Sojabohnen (1201) Reis (1006), Zucker (17), Gemüse (07), Orangensaft (200911, 200912, 200919), Soßen (2103), Tomatenketchup (210320), Mineralwasser (220210), Whiskey (220830) und andere (alles andere in 01-22).

Werte wurden zum besseren Verständnis der Statistik gerundet.

Importwert von US-Agrarprodukten, die von int. Vergeltungszöllen betroffen sind 2017
Die Statistik zeigt den Importwert von ausgewählten US-Agrarprodukten**, die im Jahr 2017* in die betreffenden Staaten importiert wurden und seit 2018 von den Vergeltungszöllen (Ausgleichszöllen) der Handelspartner betroffen sind. Bei der Einfuhr nach China sind derzeit US-Agrarprodukte mit einem Handelsvolumen von rund 19,72 Milliarden US-Dollar von chinesischen Ausgleichszöllen betroffen, während US-Agrarprodukte mit einem Handelsvolumen von rund 1,49 Milliarden US-Dollar nicht von chinesischen Vergeltungszöllen betroffen sind.

Die Vergeltungszölle (Ausgleichszölle) der dargestellten Handelspartner auf ausgewählte US-Agrarprodukte beziehen sich auf die von den USA verhängten Strafzölle auf Stahl und Aluminium. Diese Ausgleichszölle sind von den Handelspartnern bei der World Trade Organization (WTO) offiziell als Gegenmaßnahme angemeldet. Im Falle Chinas beziehen sich die Ausgleichszölle und der dementsprechend dargestellte Wert betroffener US-Agrarprodukte, nicht nur auf die US-Stahl- und Aluminiumzölle, sondern auch auf spezifische bilaterale Strafzölle der USA (Liste 301 und 232).
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Handelskrieg"
  • Handel - Überblick
  • Bilateraler Handel der USA
  • Zölle - Strafzölle - Ausgleichszölle
Die wichtigsten Statistiken
  • Direktinvestitionen (foreign direct investment) FDI
  • Meinungen
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.