Umfrage unter Journalisten zu ihrem beruflichen Horrorszenario 2017

Diese Statistik zeigt die Ergebnisse einer Umfrage unter deutschen Journalisten zu ihrem beruflichen Horrorszenario. Für knapp 41 Prozent der befragten Journalisten wäre ihr berufliches Horrorszenario, einer falschen Quelle zu vertrauen und Fake News zu verbreiten.

Was wäre für Sie als Journalist Ihr berufliches Horrorszenario?

Anteil der Befragten
Aufgrund mangelnder Recherche falsche Berichterstattung zu betreiben52,5%
Personen, über die ich berichte, durch meine Berichterstattung in Gefahr zu bringen42,1%
Einer falschen Quelle zu vertrauen und Fake News zu verbreiten40,9%
Personen aus meinem Privatleben durch meine Berichterstattung in Gefahr zu bringen31,2%
Informationen zu vertauschen 22,5%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Marketagent

Veröffentlichungsdatum

Januar 2018

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

29.11.2017 bis 18.12.2017

Anzahl der Befragten

413 Journalisten

Besondere Eigenschaften

Top 5-Antworten

Art der Befragung

Online-Umfrage

Hinweise und Anmerkungen

Diese Frage wurde bei der Befragung in folgendem Wortlaut gestellt: "Was wäre Ihr berufliches Horrorszenario, wenn Sie einen Artikel schreiben, einen Beitrag vorbereiten, Interviews führen etc.?"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Journalismus"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.