Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Südkorea: Entwicklung der nominalen Lohnstückkosten von 2006 bis 2016
(gegenüber dem Vorjahr)
Entwicklung der nominalen Lohnstückkosten in Südkorea bis 2016
Die Statistik zeigt die Entwicklung der Lohnstückkosten in Südkorea von 2006 bis 2016 gegenüber dem Vorjahr. Im Jahr 2016* stiegen die Lohnstückkosten in Südkorea personenbasiert um 1,7 Prozent und zeitbasiert sanken sie um 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Lohnstückkosten werden definiert als die Arbeitskosten pro produziertem Stück, die pro Leistungseinheit (Person oder Arbeitsstunde) anfallen. In der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung wird darunter die Entwicklung des Arbeitnehmerentgelts pro Leistungseinheit im Verhältnis zum BIP bzw. als Wertschöpfungsbeitrag pro Leistungseinheit verstanden. Die Lohnstückkosten gelten als Indikator für die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes bzw. einer Volkswirtschaft.
Südkorea: Entwicklung der nominalen Lohnstückkosten von 2006 bis 2016
(gegenüber dem Vorjahr)
personenbasiertzeitbasiert
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Juli 2018

Region

Südkorea

Erhebungszeitraum

2006 bis 2016

Hinweise und Anmerkungen

* Laut Quelle keine neueren Daten zum Zeitkonzept verfügbar.

Die Veränderung der Lohnstückkosten kann entweder personenbasiert (pro Beschäftigten) oder zeitbasiert (pro Arbeitsstunde) berechnet werden. In dieser Statistik werden sowohl das Personen- als auch das Zeitkonzept abgebildet. Neben der Höhe wird auch die Entwicklung der Lohnstückkosten als wichtiger Indikator für die internationale Wettbewerbsfähigkeit einer Volkswirtschaft angesehen.

Entwicklung der nominalen Lohnstückkosten in Südkorea bis 2016
Die Statistik zeigt die Entwicklung der Lohnstückkosten in Südkorea von 2006 bis 2016 gegenüber dem Vorjahr. Im Jahr 2016* stiegen die Lohnstückkosten in Südkorea personenbasiert um 1,7 Prozent und zeitbasiert sanken sie um 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Lohnstückkosten werden definiert als die Arbeitskosten pro produziertem Stück, die pro Leistungseinheit (Person oder Arbeitsstunde) anfallen. In der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung wird darunter die Entwicklung des Arbeitnehmerentgelts pro Leistungseinheit im Verhältnis zum BIP bzw. als Wertschöpfungsbeitrag pro Leistungseinheit verstanden. Die Lohnstückkosten gelten als Indikator für die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes bzw. einer Volkswirtschaft.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Südkorea"
  • Bevölkerung
  • Wirtschaft
  • Staat
  • Südkorea im internationalen Vergleich
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.