Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Verbreitung des Rauchens in Deutschland nach Geschlecht bis 2025

Anteil der Raucher in Deutschland nach Geschlecht in den Jahren 2000 bis 2025

Verbreitung des Rauchens in Deutschland nach Geschlecht bis 2025 Laut einer Prognose der Weltgesundheitsorganisation (WHO) könnte sich der Raucheranteil in der deutschen Bevölkerung über 15 Jahre im Jahr 2025 auf rund 23,1 Prozent belaufen. Damit würde sich der Rückgang der Raucherquote in Deutschland fortsetzen und der Wert um rund 25 Prozent niedriger liegen als noch im Jahr 2000 (31,5 Prozent). Rauchen bleibt dabei auch zukünftig unter Männern verbreiteter als unter Frauen. Allerdings prognostiziert die WHO für den Zeitraum von 2000 bis 2025 im Vergleich der Geschlechter für Männer einen nahezu doppelt so starken Rückgang der Rauchprävalenz.
Volkskrankheit Rauchen

Rauchen ist neben unzureichender Bewegung und ungesunder Ernährung ein wesentlicher Risikofaktor für schwere chronische Erkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen, Atemwegserkrankungen oder Krebs. Tabakrauch enthält mehrere Tausend Substanzen, von denen viele giftig und krebserregend sind. Durch den Rauch verteilen sich diese über die Lunge im gesamten Körper und schädigen einen Großteil der menschlichen Organe. So ist der Konsum von Tabak schätzungsweise für 15 Prozent der Tode von Männern und 7 Prozent von Frauen verantwortlich. Weltweit summieren sich die rauchbedingten Todesfälle auf über 6 Millionen Menschenleben.

Rauchprävalenz vor allem unter Jugendlichen rückläufig

In Deutschland geht der Raucheranteil grundsätzlich zurück. Unter deutschen Jugendlichen ist der Trend jedoch deutlicher ausgeprägter als in der Gesamtbevölkerung. So sank der Anteil rauchender Jugendlicher im Alter von 12 bis 17 Jahren in den letzten 15 Jahren von 27,5 Prozent (2001) auf 7,4 Prozent (2016). Gleichzeitig ist der Anteil Jugendlicher, die noch nie zur Zigarette gegriffen haben, mit 80,9 Prozent auf ein Rekordhoch gestiegen. Auch bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren lässt sich ein ähnlicher Trend beobachten. Unter den Faktoren, die diesen Trend begünstigen, sind neben Antiraucher-Kampagnen vor allem staatliche Maßnahmen hervorzuheben. So gelten in Deutschland seit 2007 eingeschränkte Werbemöglichkeiten für Tabakerzeugnisse. 2008 trat ein bundesweites Rauchverbot in Gaststätten in Kraft und 2016 wurden sogenannte Schockfotos auf Zigarettenschachteln eingeführt.
Mehr erfahren

Anteil der Raucher in Deutschland nach Geschlecht in den Jahren 2000 bis 2025

MännerFrauenInsgesamt
----
----
----
----
----
----
MännerFrauenInsgesamt
----
----
----
----
----
----
Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Premium-Account.

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat *
*Laufzeit: 12 Monate, zzgl. MwSt., Einzellizenz zur gewerblichen Nutzung

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Premium-Account.

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat *
*Laufzeit: 12 Monate, zzgl. MwSt., Einzellizenz zur gewerblichen Nutzung

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Laut einer Prognose der Weltgesundheitsorganisation (WHO) könnte sich der Raucheranteil in der deutschen Bevölkerung über 15 Jahre im Jahr 2025 auf rund 23,1 Prozent belaufen. Damit würde sich der Rückgang der Raucherquote in Deutschland fortsetzen und der Wert um rund 25 Prozent niedriger liegen als noch im Jahr 2000 (31,5 Prozent). Rauchen bleibt dabei auch zukünftig unter Männern verbreiteter als unter Frauen. Allerdings prognostiziert die WHO für den Zeitraum von 2000 bis 2025 im Vergleich der Geschlechter für Männer einen nahezu doppelt so starken Rückgang der Rauchprävalenz.
Volkskrankheit Rauchen

Rauchen ist neben unzureichender Bewegung und ungesunder Ernährung ein wesentlicher Risikofaktor für schwere chronische Erkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen, Atemwegserkrankungen oder Krebs. Tabakrauch enthält mehrere Tausend Substanzen, von denen viele giftig und krebserregend sind. Durch den Rauch verteilen sich diese über die Lunge im gesamten Körper und schädigen einen Großteil der menschlichen Organe. So ist der Konsum von Tabak schätzungsweise für 15 Prozent der Tode von Männern und 7 Prozent von Frauen verantwortlich. Weltweit summieren sich die rauchbedingten Todesfälle auf über 6 Millionen Menschenleben.

Rauchprävalenz vor allem unter Jugendlichen rückläufig

In Deutschland geht der Raucheranteil grundsätzlich zurück. Unter deutschen Jugendlichen ist der Trend jedoch deutlicher ausgeprägter als in der Gesamtbevölkerung. So sank der Anteil rauchender Jugendlicher im Alter von 12 bis 17 Jahren in den letzten 15 Jahren von 27,5 Prozent (2001) auf 7,4 Prozent (2016). Gleichzeitig ist der Anteil Jugendlicher, die noch nie zur Zigarette gegriffen haben, mit 80,9 Prozent auf ein Rekordhoch gestiegen. Auch bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren lässt sich ein ähnlicher Trend beobachten. Unter den Faktoren, die diesen Trend begünstigen, sind neben Antiraucher-Kampagnen vor allem staatliche Maßnahmen hervorzuheben. So gelten in Deutschland seit 2007 eingeschränkte Werbemöglichkeiten für Tabakerzeugnisse. 2008 trat ein bundesweites Rauchverbot in Gaststätten in Kraft und 2016 wurden sogenannte Schockfotos auf Zigarettenschachteln eingeführt.
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Rauchen
Rauchen

Alle Infos –
in einer Präsentation

Rauchen

Das ganze Thema "Rauchen" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Rauchen"
  • Raucher in Deutschland
Die wichtigsten Statistiken
  • Internationaler Vergleich
  • Passivrauchen und Prävention
  • Rauchbedingte Todesfälle
  • Gesundheitskosten
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.