Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Ausgaben im Spielwarenmarkt in Deutschland bis 2018

Ausgaben im Spielwarenmarkt in Deutschland von 2000 bis 2018 (in Milliarden Euro)

von Julia Hubert, zuletzt geändert am 20.06.2019
Ausgaben im Spielwarenmarkt in Deutschland bis 2018 In den letzten zehn Jahren haben die Deutschen immer mehr für Spielwaren ausgegeben – zuletzt rund 3,3 Milliarden Euro im Jahr 2018. Die beliebtesten Spielzeugkategorien sind dabei Spielwaren für Klein- und Vorschulkinder mit einem Marktanteil von 21 Prozent, gefolgt von Bausätzen, wie vom Marktführer LEGO, sowie Spiele und Puzzles.

Der deutsche Spielwarenhandel

Die Vertriebslinien für Spielwaren in Deutschland sind vielfältig, 25 Prozent werden online bestellt, etwa genau soviel in Verbrauchermärkten, Warenhäusern oder Discountern. Der stationäre Fachhandel hält nur einen Marktanteil von 35 Prozent beim Verkauf von Spielwaren. Auch die Anzahl der Unternehmen im Spielwareneinzelhandel ist in den letzten Jahren konstant auf 2.963 gesunken – das sind etwa 1.000 Geschäfte weniger als noch vor 15 Jahren. Am meisten werden Spielzeuge in Deutschland zu Geburtstagen oder zu Weihnachten gekauft.

Spielwarenhersteller in Deutschland

In Deutschland ist LEGO mit einem Umsatz von rund 472 Millionen Euro der bedeutendste Spielwarenhersteller, gefolgt von der Brandstätter-Gruppe und seinem Playmobil-Spielzeug sowie Ravensburger, die vor allem Gesellschaftsspiele vertreiben. Dies stellen auch die beliebtesten Spielzeugarten von Kindern in Deutschland dar – Bauen und Konstruieren, wie es bei den Systemen von LEGO und Playmobil der Fall ist, mit rund 40 Prozent, sowie Gesellschaftsspiele mit 25 Prozent. Das Lieblingsspiel der Deutschen ist der Brettspiel-Klassiker Monopoly.
Mehr erfahren

Ausgaben im Spielwarenmarkt in Deutschland von 2000 bis 2018 (in Milliarden Euro)

Ausgaben in Milliarden Euro
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Ausgaben in Milliarden Euro
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
von Julia Hubert, zuletzt geändert am 20.06.2019
In den letzten zehn Jahren haben die Deutschen immer mehr für Spielwaren ausgegeben – zuletzt rund 3,3 Milliarden Euro im Jahr 2018. Die beliebtesten Spielzeugkategorien sind dabei Spielwaren für Klein- und Vorschulkinder mit einem Marktanteil von 21 Prozent, gefolgt von Bausätzen, wie vom Marktführer LEGO, sowie Spiele und Puzzles.

Der deutsche Spielwarenhandel

Die Vertriebslinien für Spielwaren in Deutschland sind vielfältig, 25 Prozent werden online bestellt, etwa genau soviel in Verbrauchermärkten, Warenhäusern oder Discountern. Der stationäre Fachhandel hält nur einen Marktanteil von 35 Prozent beim Verkauf von Spielwaren. Auch die Anzahl der Unternehmen im Spielwareneinzelhandel ist in den letzten Jahren konstant auf 2.963 gesunken – das sind etwa 1.000 Geschäfte weniger als noch vor 15 Jahren. Am meisten werden Spielzeuge in Deutschland zu Geburtstagen oder zu Weihnachten gekauft.

Spielwarenhersteller in Deutschland

In Deutschland ist LEGO mit einem Umsatz von rund 472 Millionen Euro der bedeutendste Spielwarenhersteller, gefolgt von der Brandstätter-Gruppe und seinem Playmobil-Spielzeug sowie Ravensburger, die vor allem Gesellschaftsspiele vertreiben. Dies stellen auch die beliebtesten Spielzeugarten von Kindern in Deutschland dar – Bauen und Konstruieren, wie es bei den Systemen von LEGO und Playmobil der Fall ist, mit rund 40 Prozent, sowie Gesellschaftsspiele mit 25 Prozent. Das Lieblingsspiel der Deutschen ist der Brettspiel-Klassiker Monopoly.
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Spielwarenindustrie
Spielwarenindustrie

Alle Infos –
in einer Präsentation

Spielwarenindustrie

Das ganze Thema "Spielwarenindustrie" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Weitere Reports & Dossiers
Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Hasbro"
  • Spielwarenmarkt allgemein und Hasbro im Vergleich
  • Unternehmenskennzahlen
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.