Prognose zum Umsatz in der Forschung und Entwicklung in Deutschland bis 2016

Die Statistik zeigt die prognostizierte Umsatzentwicklung in der Forschung und Entwicklung in Deutschland in den Jahren von 2005 bis 2016. Im Jahr 2014 wird der Umsatz in der Forschung und Entwicklung in Deutschland laut der Prognose rund 7,51 Milliarden Euro betragen. Die Daten beruhen auf dem aktuellen Branchenreport zu Forschung und Entwicklung, der viele weitere statistische Informationen zur Branchenstruktur bündelt. Hier wurden nur Unternehmen mit einem Jahresumsatz aus Lieferungen und Leistungen über 17.500 Euro berücksichtigt, was zu abweichenden Werten im Vergleich zu anderen Publikationen führen kann.

Prognostizierte Umsatzentwicklung in der Forschung und Entwicklung in Deutschland in den Jahren von 2005 bis 2016

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 49 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Veröffentlichungsdatum

Februar 2014

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2005 bis 2013

Besondere Eigenschaften

Umsatz aus Lieferungen und Leistungen der Unternehmen mit einem Umsatz über 17.500 Euro

Hinweise und Anmerkungen

Der Branchenausblick basiert auf der Abteilung 72 der Klassifikation der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes. Diese Abteilung umfasst drei Arten von Tätigkeiten auf dem Gebiet von Forschung und Entwicklung: (1) Grundlagenforschung: experimentelle oder theoretische Arbeiten, die in erster Linie zur Gewinnung neuer Erkenntnisse über die Grundlagen der Erscheinungen und wahrnehmbaren Tatsachen durchgeführt werden, ohne dass damit bestimmte Anwendungen oder ein bestimmter Nutzen angestrebt werden; (2) angewandte Forschung: schöpferische Forschungstätigkeit zur Gewinnung neuer Erkenntnisse, die in erster Linie auf ein spezifisches praktisches Ziel gerichtet ist; und (3) experimentelle Entwicklung: planmäßiges Arbeiten auf der Grundlage vorhandener Kenntnisse aus der Forschung und/oder aufgrund praktischer Erfahrungen, das auf die Herstellung neuer oder die Verbesserung vorhandener Werkstoffe, Erzeugnisse und Anlagen und die Einführung neuer oder die Verbesserung vorhandener Verfahren, Systeme und Dienstleistungen gerichtet ist. Die Forschungs- und Entwicklungstätigkeit in dieser Abteilung ist in zwei Kategorien untergliedert: Forschung und Entwicklung im Bereich Natur-, Ingenieur-, Agrarwissenschaften und Medizin und Forschung und Entwicklung im Bereich Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Sprach-, Kultur- und Kunstwissenschaften.

* Die Daten bis 2008 beziehen sich auf den WZ 73 "Forschung und Entwicklung" der WZ-Klassifikation 2003.
Einzelne Merkmale der Statistik enthalten Hochrechnungen, die durch die Statista GmbH vorgenommen wurden. Diese Werte sind jeweils mit einem s gekennzeichnet.
Ferner wurden die Angaben für die Jahre von 2014 bis 2016 prognostiziert. Alle Prognosewerte, sowohl von externen Quellen als auch Prognosen der Statista GmbH selbst, sind mit einem p gekennzeichnet.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Qiagen"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.