Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Subjektive psychische Ausgeglichenheit in Deutschland nach Körpergewicht im Jahr 2012
(Häufigkeitsverteilung)
Psychische Ausgeglichenheit - Selbsteinschätzung nach Körpergewicht 2012
Die vorliegende Statistik zeigt Ergebnisse einer im Auftrag der Deutschen Krankenversicherung (DKV) durchgeführten repräsentativen Umfrage unter deutschen Erwachsenen zur Einschätzung ihres persönlichen psychischen Gesundheitszustandes aus dem Jahr 2012. In Telefoninterviews wurden Selbstangaben zu depressiven Verstimmungen und Lustlosigkeit abgefragt und vor dem Hintergrund eines spezifischer Benchmark-Wertes* analysiert. Rund 78 Prozent der untergewichtigen Befragten gaben an, dass sie sich psychisch ausgeglichen fühlten.
Subjektive psychische Ausgeglichenheit in Deutschland nach Körpergewicht im Jahr 2012
(Häufigkeitsverteilung)
Befragte, die das Benchmark* erfüllen
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Oktober 2012

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

28.02. bis 04.04.2012

Anzahl der Befragten

3.032 Befragte

Altersgruppe

ab 18 Jahre

Art der Befragung

Telefonische Befragung

Hinweise und Anmerkungen

* Zur Erfassung der subjektiven Ausgeglichenheit wurde das aus zwei Fragen bestehende psychodiagnostische Screening Instrument PHQ-2* verwendet, das die Häufigkeit von depressiven Verstimmungen und von Lustlosigkeit innerhalb der letzten zwei Wochen erfragt. Die Antwortskala reicht dabei von „überhaupt nicht“ = 0 Punkte bis zu „fast jeden Tag“ = 3 Punkte, so dass in der Summe beider Fragen maximal 6 Punkte zu erzielen sind. Je höher der Wert, desto stärker die depressiven Verstimmungen. Befragte, die 3 oder mehr Punkte erreichen, gelten als „auffällig“ und bedürfen einer weiteren psychologischen Diagnostik. Die Benchmark für Ausgeglichenheit liegt also bei weniger als 3 Punkten.
** BMI= Körpermasse in Kg / Körpergröße in m²

Psychische Ausgeglichenheit - Selbsteinschätzung nach Körpergewicht 2012
Die vorliegende Statistik zeigt Ergebnisse einer im Auftrag der Deutschen Krankenversicherung (DKV) durchgeführten repräsentativen Umfrage unter deutschen Erwachsenen zur Einschätzung ihres persönlichen psychischen Gesundheitszustandes aus dem Jahr 2012. In Telefoninterviews wurden Selbstangaben zu depressiven Verstimmungen und Lustlosigkeit abgefragt und vor dem Hintergrund eines spezifischer Benchmark-Wertes* analysiert. Rund 78 Prozent der untergewichtigen Befragten gaben an, dass sie sich psychisch ausgeglichen fühlten.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Übergewicht und Adipositas"
  • Überblick
  • Übergewicht nach sozio-ökonomischen Faktoren
  • Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen
  • Operationen in Zusammenhang mit Übergewicht
  • Wohlbefinden in Abhängigkeit vom Körpergewicht
Die wichtigsten Statistiken
  • Kosten
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.