Kenntnis über rechtliche Folgen beim Download von Medieninhalten bis 2013

Diese Umfrage beschäftigt sich mit der Kenntnis über rechtliche Folgen beim Herunterladen oder Anbieten von urheberrechtlich geschützten Medieninhalten im Internet. Laut GfK gaben insgesamt 84 Prozent der im Februar 2013 Befragten an, von möglichen juristischen Konsequenzen gehört zu habrn.

Haben Sie davon gehört, dass das Herunterladen oder Anbieten von urheberrechtlich geschützten Medieninhalten im Internet erhebliche rechtliche Schritte nach sich ziehen kann?

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Bundesverband Musikindustrie; Börsenverein des Deutschen Buchhandels; GVU

Veröffentlichungsdatum

April 2013

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2011 bis 2013 (jeweils Februar)

Anzahl der Befragten

n = 10.000 Personen

Altersgruppe

ab 10 Jahre

Hinweise und Anmerkungen

Die Werte für 2011 wurden der Vorjahrespublikation entnommen.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 49 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Downloadmarkt in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.