Whisky - Deutschland

  • Deutschland
  • Der häusliche Umsatz im Markt Whisky beträgt 2024 etwa 1,4Mrd. €.
  • Der Außer-Haus Umsatz beträgt 0,6Mrd. € in 2024, während der kombinierte Umsatz 1,9Mrd. € in 2024 beträgt.
  • Im Markt Whisky wird das mengenmäßige häusliche Marktvolumen im Jahr 2024 53,9Mio. l betragen.
  • Das Außer-Haus Marktvolumen beträgt im Jahr 2024 etwa 6,2Mio. l, während das kombinierte Marktvolumen etwa 60,1Mio. l beträgt.
  • Im Markt Whisky wird im Jahr 2025 ein häusliches Absatzwachstum von 1,7 % erwartet.
  • Der durchschnittliche häusliche Pro-Kopf-Verbrauch im Markt Whisky wird im Jahr 2024 bei voraussichtlich 0,65l liegen.
  • Mit einem prognostizierten häuslichen Marktvolumen von 16.410Mio. € im Jahr 2024 wird in Indien am meisten Umsatz generiert.

Schlüsselregionen: Singapur, Vereinigtes Königreich, Weltweit, Australien, Russland

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Whisky-Markt in Deutschland hat in den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnet. Kundenpräferenzen, Trends auf dem Markt und lokale Besonderheiten haben zu dieser Entwicklung beigetragen.

Kundenpräferenzen:
Deutsche Verbraucher haben ein wachsendes Interesse an hochwertigen Spirituosen entwickelt, insbesondere an Whisky. Sie schätzen die Vielfalt der Aromen und Geschmacksrichtungen, die Whisky bietet, und sind bereit, mehr Geld für qualitativ hochwertige Produkte auszugeben. Darüber hinaus ist Whisky in Deutschland auch ein beliebtes Geschenk bei besonderen Anlässen wie Geburtstagen oder Weihnachten.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend, der den Whisky-Markt in Deutschland beeinflusst, ist die steigende Nachfrage nach Single Malt Whisky. Immer mehr Verbraucher interessieren sich für die einzigartigen Geschmacksprofile und die handwerkliche Herstellung von Single Malt Whisky. Dies hat dazu geführt, dass viele Whiskyhersteller ihre Angebotspalette um Single Malt Whiskys erweitert haben, um dieser Nachfrage gerecht zu werden. Ein weiterer Trend ist die wachsende Beliebtheit von Whisky-Tastings und -Seminaren. Immer mehr Menschen möchten ihr Wissen über Whisky erweitern und verschiedene Sorten probieren. Dies hat zu einer Vielzahl von Veranstaltungen geführt, bei denen Verbraucher die Möglichkeit haben, verschiedene Whiskysorten zu verkosten und mehr über ihre Herstellung und Geschichte zu erfahren.

Lokale Besonderheiten:
In Deutschland gibt es eine starke Tradition der Bierherstellung, und Bier ist nach wie vor das beliebteste alkoholische Getränk im Land. Dies hat jedoch den Whisky-Markt nicht negativ beeinflusst, sondern im Gegenteil dazu beigetragen, dass Verbraucher offen für neue alkoholische Getränke sind. Die Vielfalt der deutschen Bierkultur hat dazu geführt, dass Verbraucher auch bereit sind, verschiedene Arten von Whisky zu probieren und zu erkunden.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die starke Wirtschaft in Deutschland hat es den Verbrauchern ermöglicht, mehr Geld für Luxusartikel wie Whisky auszugeben. Das gestiegene Einkommen und die niedrige Arbeitslosenquote haben zu einem Anstieg der Kaufkraft geführt, was sich positiv auf den Whisky-Markt auswirkt. Darüber hinaus hat die wachsende Tourismusbranche in Deutschland zu einem Anstieg der Nachfrage nach Whisky geführt. Touristen aus der ganzen Welt besuchen Deutschland und sind daran interessiert, lokale Spezialitäten zu probieren, einschließlich deutschem Whisky. Dies hat zu einer steigenden Nachfrage nach Whisky in Bars, Restaurants und Geschäften geführt. Insgesamt hat der Whisky-Markt in Deutschland von den sich ändernden Kundenpräferenzen, den aktuellen Trends auf dem Markt, den lokalen Besonderheiten und den günstigen makroökonomischen Faktoren profitiert. Es wird erwartet, dass dieser positive Trend in den kommenden Jahren anhalten wird, da das Interesse der Verbraucher an hochwertigen Spirituosen weiterhin steigt.

Methodik

Datenabdeckung:
Die Daten umfassen B2C-Unternehmen. Die Daten zum Heimkonsummarkt decken Einzelhandelsverkäufe über Supermärkte, durch eCommerce sowie über Kioske und ähnliche Vertriebskanäle ab. Die Daten zum Außer-Haus-Markt umfassen Verkäufe in Hotels, Bars, Restaurants und ähnlichen gastronomischen Einrichtungen. Bei allen Preisen handelt es sich um Verbraucherpreise; sie enthalten sämtliche Verkaufs- und Umsatzsteuern.

Modellierungsansatz:
Die Marktgröße wird mithilfe eines Top-down-Ansatzes bestimmt, basierend auf einer für jedes Marktsegment spezifischen Logik. Als Basis für die Bewertung der Märkte nutzen wir die Ressourcen der Statista-Plattform sowie eigene Marktforschung, nationale Statistikämter, internationale Institutionen, Fachverbände, Unternehmen, die Fachpresse und die Erfahrung unserer Analysten. Darüber hinaus berücksichtigen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden, wie das BIP, Konsumausgaben (z.B. Konsumausgaben für alkoholische Getränke und Konsumausgaben in Restaurants, Hotels etc.) und den Preisniveauindex. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes Land individuell zu schätzen.

Prognosen:
Für unsere Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken hängt vom Verhalten des jeweiligen Markts ab. So eignet sich beispielsweise die exponentielle Trendglättung gut für Prognosen in Bezug auf den Markt für alkoholische Getränke mit prognostiziertem stetigem Wachstum. Die Haupttreiber sind das Pro-Kopf-BIP und die Pro-Kopf-Konsumausgaben.

Zusätzliche Hinweise:
Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt.

Übersicht

  • Umsatz
  • Key Players
  • Volumen
  • Preis
  • Vertriebskanäle
  • Weltweiter Vergleich
  • Analystenmeinung
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)