Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zur NBA

Die 1946 gegründete National Basketball Association (NBA) ist die stärkste und bekannteste Basketball-Liga der Welt. Die NBA wird im Wesentlichen mit den Vereinigten Staaten in Verbindung gebracht wird. Mit 29 von 30 Teams kommt der überwiegende Teil der Teams aus den USA, die Toronto Raptors bilden als kanadischer Verein jedoch eine Ausnahme.

Nachdem die NBA in den letzten Jahren die MLB, gemessen am durchschnittlichen Vereinswert, überholen konnte, ist sie hinter der NFL die wertvollste Sportliga in Nordamerika. Der durchschnittliche Wert der NBA-Teams ist in der Vergangenheit kontinuierlich gestiegen und lag zuletzt bei rund 2,1 Milliarden US-Dollar. Das wertvollste Team sind die New York Knicks, die mit einem Vereinswert von über 4,5 Milliarden US-Dollar mehr als doppelt so hoch dotiert sind wie der Liga-Schnitt. Der Wert der Vereine bemisst sich zu großen Teilen aus dem Marktwert der Spieler. Entsprechend stellen die Spielergehälter einen wesentlichen Kostenpunkt dar. Die Spieler der Portland Trail Blazers gehörten nach letzten Angaben mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von knapp 10 Millionen US-Dollar zu den Bestverdienern der NBA. Der Spieler mit dem höchsten Jahresgehalt – Stephen Curry – spielt jedoch bei den Golden State Warriors. Für die Saison 2020/21 erhielt er insgesamt 43 Millionen US-Dollar.

Micheal Jordan gilt für viele als bester Basketball-Spieler aller Zeiten. Bester Werfer der NBA ist jedoch Kareem Abdul-Jabbar gewesen. In seiner aktiven Spielzeit erzielte er über 38 Tausend Punkte. Zum Vergleich: Michael Jordan kam „nur“ auf rund 32 Tausend Punkte. Der mit Abstand erfolgreichste deutsche NBA-Spieler ist Dirk Nowitzki gewesen. In seiner Karriere erzielte er insgesamt 31.560 Punkte, womit er der sechstbeste Werfer der NBA-Geschichte ist. Die meisten Titelgewinne konnte Bill Russel auf sein Konto verbuchen. Mit den Boston Celtics gewann er elfmal die NBA. Insgesamt konnten die Celtics sich schon 17-mal zum Sieger der NBA krönen, womit sie zusammen mit den LA Lakers Rekordsieger der Liga sind.

Basketball gehört zu den populärsten Sportarten in den USA. Eine Studie, die die US-Amerikanerinnen und Amerikaner nach ihrem Interesse zur NBA befragt hat, hat ergeben, dass sich 16 Prozent der US-amerikanischen Bevölkerung als Fan der NBA beschreiben. So überrascht es nicht, dass die NBA ein Zuschauermagnet ist, der jährlich rund 22 Millionen Fans in die Stadien zu den Spielen der Hauptrunde zieht. Im Schnitt werden die Spiele damit von knapp 18 Tausend Zuschauerinnen und Zuschauern live verfolgt. In der letzten Saison konnten die Dallas Mavericks dabei am meisten Menschen ins Stadion locken. Eine weitaus größere Reichweite haben die Vereine jedoch über ihre Social Media-Auftritte. Allein die Los Angeles Lakers haben knapp 40 Millionen Follower auf ihren Social Media-Kanälen.

Im Jahr 1996 – 50 Jahre nach der Gründung der NBA – wurde die Women’s National Basketball Association (WNBA) ins Leben gerufen. In der WNBA spielen zwölf Teams, die alle in den Vereinigten Staaten beheimatet sind. Ähnlich wie in anderen Sportarten ist der Gender Pay Gap enorm. Spielerinnen der WNBA verdienen im Schnitt weniger als ein Prozent von dem, was ihre männlichen Kollegen erhalten.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "National Basketball Association (NBA)" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Finanzen

Vereine

Spieler

Fans

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "National Basketball Association (NBA)".

National Basketball Association (NBA)

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zur NBA

Die 1946 gegründete National Basketball Association (NBA) ist die stärkste und bekannteste Basketball-Liga der Welt. Die NBA wird im Wesentlichen mit den Vereinigten Staaten in Verbindung gebracht wird. Mit 29 von 30 Teams kommt der überwiegende Teil der Teams aus den USA, die Toronto Raptors bilden als kanadischer Verein jedoch eine Ausnahme.

Nachdem die NBA in den letzten Jahren die MLB, gemessen am durchschnittlichen Vereinswert, überholen konnte, ist sie hinter der NFL die wertvollste Sportliga in Nordamerika. Der durchschnittliche Wert der NBA-Teams ist in der Vergangenheit kontinuierlich gestiegen und lag zuletzt bei rund 2,1 Milliarden US-Dollar. Das wertvollste Team sind die New York Knicks, die mit einem Vereinswert von über 4,5 Milliarden US-Dollar mehr als doppelt so hoch dotiert sind wie der Liga-Schnitt. Der Wert der Vereine bemisst sich zu großen Teilen aus dem Marktwert der Spieler. Entsprechend stellen die Spielergehälter einen wesentlichen Kostenpunkt dar. Die Spieler der Portland Trail Blazers gehörten nach letzten Angaben mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von knapp 10 Millionen US-Dollar zu den Bestverdienern der NBA. Der Spieler mit dem höchsten Jahresgehalt – Stephen Curry – spielt jedoch bei den Golden State Warriors. Für die Saison 2020/21 erhielt er insgesamt 43 Millionen US-Dollar.

Micheal Jordan gilt für viele als bester Basketball-Spieler aller Zeiten. Bester Werfer der NBA ist jedoch Kareem Abdul-Jabbar gewesen. In seiner aktiven Spielzeit erzielte er über 38 Tausend Punkte. Zum Vergleich: Michael Jordan kam „nur“ auf rund 32 Tausend Punkte. Der mit Abstand erfolgreichste deutsche NBA-Spieler ist Dirk Nowitzki gewesen. In seiner Karriere erzielte er insgesamt 31.560 Punkte, womit er der sechstbeste Werfer der NBA-Geschichte ist. Die meisten Titelgewinne konnte Bill Russel auf sein Konto verbuchen. Mit den Boston Celtics gewann er elfmal die NBA. Insgesamt konnten die Celtics sich schon 17-mal zum Sieger der NBA krönen, womit sie zusammen mit den LA Lakers Rekordsieger der Liga sind.

Basketball gehört zu den populärsten Sportarten in den USA. Eine Studie, die die US-Amerikanerinnen und Amerikaner nach ihrem Interesse zur NBA befragt hat, hat ergeben, dass sich 16 Prozent der US-amerikanischen Bevölkerung als Fan der NBA beschreiben. So überrascht es nicht, dass die NBA ein Zuschauermagnet ist, der jährlich rund 22 Millionen Fans in die Stadien zu den Spielen der Hauptrunde zieht. Im Schnitt werden die Spiele damit von knapp 18 Tausend Zuschauerinnen und Zuschauern live verfolgt. In der letzten Saison konnten die Dallas Mavericks dabei am meisten Menschen ins Stadion locken. Eine weitaus größere Reichweite haben die Vereine jedoch über ihre Social Media-Auftritte. Allein die Los Angeles Lakers haben knapp 40 Millionen Follower auf ihren Social Media-Kanälen.

Im Jahr 1996 – 50 Jahre nach der Gründung der NBA – wurde die Women’s National Basketball Association (WNBA) ins Leben gerufen. In der WNBA spielen zwölf Teams, die alle in den Vereinigten Staaten beheimatet sind. Ähnlich wie in anderen Sportarten ist der Gender Pay Gap enorm. Spielerinnen der WNBA verdienen im Schnitt weniger als ein Prozent von dem, was ihre männlichen Kollegen erhalten.

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "National Basketball Association (NBA)".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)