Corporate-Lösungen testen?

Metropolregion München

Die Metropolregion München ist eine von elf Metropolregionen in Deutschland (Stand: Mai 2022), die im Jahr 2005 offiziell von der Ministerkonferenz für Raumordnung benannt wurden. Eine Metropolregion umfasst meist eine oder mehrere Großstädte sowie eine Vielzahl an Landkreisen und kreisfreien Städten. Hinsichtlich des fortwährenden Trends zur Urbanisierung, der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland wird diesen Regionen eine wichtige Bedeutung beigemessen. Dabei gelten Metropolregionen nicht nur als Motoren der Wirtschaft, sondern auch als elementar für gesellschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklungen.

Metropolregionen im Vergleich

Gemessen am Bruttoinlandsprodukt nehmen die insgesamt 27 Landkreise und 6 kreisfreien Städte der Metropolregion München im Regionenvergleich eine Spitzenposition ein; lediglich Rhein-Ruhr verzeichnete eine höhere Wirtschaftsleistung (BIP). Eine ähnliche Reihenfolge ergibt sich auch bei den meisten Einwohner:innen und auch sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Im Ranking der erfolgreichsten Regionen befanden sich fünf Landkreise bzw. kreisfreie Städte der Metropolregion München in den Top 10: Dies unterstreicht die besondere wirtschaftliche Stellung und Bedeutung.

Belebte Wirtschaft und beliebter Firmenstandort

Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Metropolregion ist hoch und insbesondere Ingolstadt sorgte für ein positives Ergebnis. Im Jahr 2018 lag die Arbeitslosenquote in der Metropolregion München bei niedrigen 3,08 Prozent. Aufgrund der boomenden Konjunktur und der hohen Arbeitskräftenachfrage ist die Arbeitslosigkeit in der Region innerhalb der letzten Jahre kontinuierlich zurückgegangen und stieg nicht zuletzt aufgrund der Auswirkungen durch die Corona-Pandemie deutlich an.
Multinationale Unternehmen haben ihren Hauptsitz meist in Metropolregionen. Auch die Automobilhersteller Audi und BMW haben ihre Unternehmenszentrale in der süddeutschen Metropolregion. Die Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft wurde sogar in München gegründet.
Eine hohe Unternehmensdichte ist ein Kennzeichen der Metropolregion München: Dort wurden im Jahr 2020 knapp 332.900 Unternehmen gezählt.

Forschung und Innovation in der Metropolregion

Metropolregionen sind unentbehrlich für die kulturelle sowie technologische Entwicklung Deutschlands und stellen relevante Forschungsregionen dar. Mit24 Hochschulen und 5 Universitäten zeichnet sich die Metropolregion München durch ein weitreichendes Angebot an Wissenschaftseinrichtungen aus. Die meisten Forschungseinrichtungen sind im Gebiet der Physik tätig. Auch die Fraunhofer-Gesellschaft, die als größte Organisation für angewandte Forschungs- und Entwicklungsleistungen in Europa gilt, hat ihren Hauptsitz in München.

Verkehr und Mobilität als wichtige Faktoren der Wirtschaft

Um die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Austausch von Wissen aufrecht zu erhalten, muss eine gute Erreichbarkeit gewährleistet sein. Die Metropolregion München ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit einem internationalen Flughafen und einer vergleichsweise gut ausgebauten Infrastruktur. Jeden Tag werden in der Region etwa 1,5 Millionen Pendler:innen gezählt und am Münchener Hauptbahnhof nutzen täglich bis zu 450.000 Personen Nah- und Fernverkehrsverbindungen. Viele der Pendler:innen setzten auch weiterhin auf ihr Automobil, wie sich anhand der hohen Anzahl der Pkw ablesen lässt. Jedes Jahr werden zahlreiche Projekte im Bereich Mobilität und Verkehr in den Landkreisen vorangetrieben.

Minga: Fast auf Augen mit den Alpen – Tor zu Italien

Die Bevölkerungszahl der Metropolregion München stieg in den letzten Jahren kontinuierlich und lag im Jahr 2018 bei etwa 6,1 Millionen. Davon hatten die meisten ihren Lebensmittelpunkt in der Landeshauptstadt München, bairisch Minga, gefunden. Gemessen an der Einwohnerzahl ist sie die drittgrößte Stadt Deutschlands und ist nicht nur aufgrund ihrer Wirtschaftskraft weltbekannt. Als häufig auch nördlichste Stadt Italiens bezeichnet, gilt München auch als wichtiger Anlaufpunkt unter Touristen. Allein das Oktoberfest, umgangssprachlich auch als „Wiesn“ bezeichnet, zog vor der Pandemie jährlich rund 6 Millionen Besucher an.



Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)