Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu Militär und Rüstung in Österreich

Österreichs Armee ist das Bundesheer. Im Jahr 2021 standen dort 14.000 aktive Soldaten im Dienst. Hinzu kommen aufgrund der sechsmonatigen Wehrpflicht (ersatzweise ist ein Zivildienst möglich) noch die Grundwehrdienstleistenden. Insgesamt ist der Personalbestand der Streitkräfte (inkl. Zivilbedienstete) niedriger als noch vor zehn Jahren. Trotz des Neutralitätsgrundsatzes beteiligt sich das Bundesheer im Rahmen internationaler Missionen auch an Auslandseinsätzen, vor allem im Kosovo, in Bosnien und im Libanon. In der Bevölkerung genießt die Armee ein hohes Ansehen: Bei einer Umfrage aus dem Winter 2020 / 2021 gaben 71 Prozent der Befragten an, Vertrauen in das Bundesheer zu haben.

Militärausgaben

Statistik: Militärausgaben in Österreich | Statista Im Jahr 2020 betrugen die Militärausgaben in Österreich rund 3,2 Milliarden Euro. Dies beinhaltet alle Ausgaben für die Streitkräfte (inklusive von Kontingenten zur Friedenssicherung im Ausland), für das Verteidigungsministerium, für paramilitärische Verbände und für Rüstungsprojekte. Die Summe entsprach 0,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) und 1,4 Prozent der gesamten Staatsausgaben. Trotz stetig steigender Gesamtausgaben blieben beide relativen Indikatoren in den letzten Jahren weitgehend stabil. Nicht zuletzt angesichts des hohen Investitionsbedarfs beim Bundesheer sprachen sich im August 2020 44 Prozent der Österreicher für eine Erhöhung der finanziellen Mittel der Armee aus.

Rüstungsindustrie

Die Rüstungsexporte aus Österreich erreichten im Jahr 2020 einen Wert von 9 Millionen Trend Indicator Values (Maßeinheit des SIPRI-Instituts) und stiegen damit gegenüber dem Vorjahr, verblieben aber auf einem relativ niedrigen Niveau. Die wichtigsten Empfängerländer für österreichische Rüstungsgüter in den letzten zehn Jahren waren Portugal, Spanien und Tschechien. Das größte Rüstungsunternehmen in Österreich ist der Waffenhersteller Glock.

Verteidigungspolitik

In der Verteidigungspolitik wollen laut einer im Oktober 2019 durchgeführten Umfrage 79 Prozent der Österreicher an der Neutralität festhalten; nur 17 Prozent sprechen sich für die Beteiligung an einem Sicherheitsbündnis aus. Hierzu passt das Ergebnis einer Erhebung aus dem Februar 2019, derzufolge 80 Prozent die Neutralität wichtig ist. Auch die Teilnahme Österreichs an einer europäischen Armee wird vor diesem Hintergrund von 45 Prozent abgelehnt; 35 Prozent hingegen sind dafür.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Militär und Rüstung in Österreich" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Bundesheer

Militärausgaben

Rüstungsindustrie

Verteidigungspolitik

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Militär und Rüstung in Österreich".

Militär und Rüstung in Österreich

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu Militär und Rüstung in Österreich

Österreichs Armee ist das Bundesheer. Im Jahr 2021 standen dort 14.000 aktive Soldaten im Dienst. Hinzu kommen aufgrund der sechsmonatigen Wehrpflicht (ersatzweise ist ein Zivildienst möglich) noch die Grundwehrdienstleistenden. Insgesamt ist der Personalbestand der Streitkräfte (inkl. Zivilbedienstete) niedriger als noch vor zehn Jahren. Trotz des Neutralitätsgrundsatzes beteiligt sich das Bundesheer im Rahmen internationaler Missionen auch an Auslandseinsätzen, vor allem im Kosovo, in Bosnien und im Libanon. In der Bevölkerung genießt die Armee ein hohes Ansehen: Bei einer Umfrage aus dem Winter 2020 / 2021 gaben 71 Prozent der Befragten an, Vertrauen in das Bundesheer zu haben.

Militärausgaben

Statistik: Militärausgaben in Österreich | Statista Im Jahr 2020 betrugen die Militärausgaben in Österreich rund 3,2 Milliarden Euro. Dies beinhaltet alle Ausgaben für die Streitkräfte (inklusive von Kontingenten zur Friedenssicherung im Ausland), für das Verteidigungsministerium, für paramilitärische Verbände und für Rüstungsprojekte. Die Summe entsprach 0,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) und 1,4 Prozent der gesamten Staatsausgaben. Trotz stetig steigender Gesamtausgaben blieben beide relativen Indikatoren in den letzten Jahren weitgehend stabil. Nicht zuletzt angesichts des hohen Investitionsbedarfs beim Bundesheer sprachen sich im August 2020 44 Prozent der Österreicher für eine Erhöhung der finanziellen Mittel der Armee aus.

Rüstungsindustrie

Die Rüstungsexporte aus Österreich erreichten im Jahr 2020 einen Wert von 9 Millionen Trend Indicator Values (Maßeinheit des SIPRI-Instituts) und stiegen damit gegenüber dem Vorjahr, verblieben aber auf einem relativ niedrigen Niveau. Die wichtigsten Empfängerländer für österreichische Rüstungsgüter in den letzten zehn Jahren waren Portugal, Spanien und Tschechien. Das größte Rüstungsunternehmen in Österreich ist der Waffenhersteller Glock.

Verteidigungspolitik

In der Verteidigungspolitik wollen laut einer im Oktober 2019 durchgeführten Umfrage 79 Prozent der Österreicher an der Neutralität festhalten; nur 17 Prozent sprechen sich für die Beteiligung an einem Sicherheitsbündnis aus. Hierzu passt das Ergebnis einer Erhebung aus dem Februar 2019, derzufolge 80 Prozent die Neutralität wichtig ist. Auch die Teilnahme Österreichs an einer europäischen Armee wird vor diesem Hintergrund von 45 Prozent abgelehnt; 35 Prozent hingegen sind dafür.

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Militär und Rüstung in Österreich".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)