Statistiken zu RWE

Die RWE AG mit Sitz in Essen gehört zu den größten privaten Strom- und Gasunternehmen Europas und ist – gemessen am Umsatz – der zweitgrößte Energieversorger Deutschlands.
Ende 2015 beschloss der Vorstand der RWE AG eine Aufspaltung des Konzerns in zwei Unternehmen. Ab dem Jahr 2016 wurde die Tochtergesellschaft mit dem Namen innogy SE aus dem Mutterkonzern ausgegliedert. Im Mutterkonzern, welcher ab dem 1. April 2016 in eine Europäische Gesellschaft umgewandelt worden ist, verbleiben die Geschäftsfelder mit fossilen Energieträgern, die Kernenergie sowie der Energiehandel. Das Tochterunternehmen übernahm die Geschäftsfelder der Erneuerbaren Energien, die Stromnetze und den Vertrieb. Im Frühjahr 2017 erschienen dann erstmals Jahresberichte für beide Unternehmen.

Ende 2017 beschäftigte die RWE AG rund 59.500 Mitarbeiter. Im selben Jahr erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 45 Milliarden Euro, davon etwa 26 Milliarden in Deutschland.
Insgesamt erzeugte die RWE AG im Jahr 2017 rund 202 Terawattstunden Strom. Der größte Teil der Stromerzeugung wird durch den fossilen Energieträger Kohle realisiert. Der Gasabsatz betrug im Jahr 2017 etwa 254 Terawattstunden.
Im Jahr 2017 beliefen sich die Ausgaben der RWE AG für Forschung & Entwicklung auf rund 182 Millionen Euro. Derweil arbeiten etwa 380 Mitarbeiter im Bereich Forschung & Entwicklung.

Die innogy SE als Tochtergesellschaft der RWE AG erwirtschaftete im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 43 Milliarden Euro in den vier Unternehmensbereichen Vertrieb, Erneuerbare Energien, Corporate sowie Netz und Infrastruktur. Durch den Vertrieb von Energie erzielt das Tochterunternehmen den größten Anteil des Umsatzes. Im abgelaufenem Kalenderjahr erzeugte innogy mittels Erneuerbarer Energien etwa zehn Gigawattstunden Strom; davon wurden rund 70 Prozent durch Windenergie erzeugt.

Im März 2018 wurde der Kauf von Innogy durch den ehemaligen Erzrivalen E.ON beschlossen. Damit wird E.ON den größten Teil des Stromvertriebs sowie des Verteilernetzes übernehmen. RWE erhält wiederum Anteile von rund 17 Prozent an E.ON und steigt wieder in die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien ein.



Mehr erfahren

RWE - Wichtige Statistiken

Das ganze Thema in einem Dokument

RWE
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Das ganze Thema in einem Dokument

RWE
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Top 400 Unternehmen: Energie und Versorgung

Statista Topliste 2018
  • alle Top-Unternehmen einer Branche oder Region
  • Inklusive Kontaktdaten und den wichtigsten Kennzahlen
  • Download als Excel Datei zur direkten Weiterverarbeitung

Energieversorgung 2017

Statista Branchenreport - WZ-Code 35
  • hochwertige Aufbereitung aller branchenrelevanten Daten
  • inklusive Umsatzprognose
  • zu über 60 Branchen

Empfehlungen der Redaktion

Weitere Studien zum Thema

Weitere interessante Themen aus der Branche "Energie"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Energie"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.

Wir verwenden Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. In den Einstellungen ihres Browsers können Sie dies anpassen bzw. unterbinden und bereits gesetzte Cookies löschen. Details dazu finden Sie über die "Hilfe" Ihres Browsers (erreichbar über die F1 Taste). Details zu unserer Datennutzung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.