Statistik-Lexikon: Definition Absolute Häufigkeit

Dieses Maß der beschreibenden Statistik gibt an, wie häufig die einzelnen Ausprägungen eines Merkmals in einem Datensatz vorkommen. Bei dem Merkmal „Parteizugehörigkeit“ liegen bspw. die Ausprägungen CDU, CSU, SPD, Grüne, PDS, FDP oder Andere vor. Von insgesamt 1.000 Befragten, haben 450 Befragte die CDU angegeben. Die absolute Häufigkeit der Ausprägung CDU für das Merkmal Parteizugehörigkeit beträgt also 450. Neben der absoluten Häufigkeit gibt es noch die relative Häufigkeit.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den einzelnen Definitionen in unserem Statistik-Lexikon um vereinfachte Erläuterungen handelt. Hierbei ist es das Ziel, die einzelnen Begriffe einer möglichst breiten Nutzergruppe näher zu bringen. Insofern besteht die Möglichkeit, dass einzelne Definitionen wissenschaftlichen Standards nicht zur Gänze entsprechen.

Lexikon-Einträge mit A
1 News

Wir verwenden Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. In den Einstellungen ihres Browsers können Sie dies anpassen bzw. unterbinden und bereits gesetzte Cookies löschen. Details dazu finden Sie über die "Hilfe" Ihres Browsers (erreichbar über die F1 Taste). Details zu unserer Datennutzung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.