Bundesversammlung - Anzahl der Mitglieder nach Parteien 1949-2017

Die Statistik zeigt die Anzahl der Mitglieder ausgewählter Parteien in der Bundesversammlung in den Jahren 1949 bis 2017. In der 16. Bundesversammlung im Jahr 2017 verfügte die CDU/CSU über 539 Sitze. Die Bundesversammlung ist ein Verfassungsorgan, das nur die Aufgabe hat, den Bundespräsidenten zu wählen. Sie besteht aus den Mitgliedern des Bundestages und der gleichen Zahl von Mitgliedern, die von den Volksvertretungen der Länder nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt werden.

Anzahl der Mitglieder ausgewählter Parteien in der Bundesversammlung in den Jahren von 1949 bis 2017

Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Deutscher Bundestag

Veröffentlichungsdatum

Februar 2017

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

1949 bis 2017

Hinweise und Anmerkungen

* Die Daten für das Jahr 1949 berücksichtigen nicht die aus Berlin entsendeten Mitglieder, da diese nicht stimmberechtigt waren.

Die Angaben für die Bundesversammlungen der Jahre bis 1984 wurden der Publikation Die Bundesversammlungen 1949 bis 2004 (Seite 405) entnommen.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Bundespräsidentenwahl in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.