Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Welcher der folgenden Möbelhändler ist Ihr Lieblingsmarkt?
Beliebteste Möbelhändler in Österreich 2018
Die Einrichtungshauskette XXXLutz und der schwedische Möbel- und Einrichtungskonzern IKEA liegen beide mit einem Anteil von 19 Prozent der Befragten auf Platz 1 der beliebtesten Möbelhändler in Österreich. Dahinter auf Platz zwei liegt Möblix mit einem Anteil von 8 Prozent vor Kika und Leiner.

Online-Möbelhandel

Die jährlichen Online-Ausgaben für Möbel, Einrichtung und Dekoration lagen in Österreich im Jahr 2018 bei rund 490 Millionen Euro – ein Plus von 60 Millionen gegenüber dem Vorjahr. Jeder vierte Online-Käufer von Möbeln aus Österreich hat schon einmal bei IKEA bestellt. Weitere 20 Prozent der Österreicher gaben an, im Online-Shop von XXLutz Artikel aus diesem Segment eingekauft zu haben. Amazon liegt mit 18 Prozent auf Platz drei. In einem anderen Ranking liegt Ikea ebenfalls auf dem ersten Platz der beliebtesten Online-Shops für Möbel in Österreich nach Kundenzufriedenheit vor XXLutz und Kika.

Möbelhändler im Vergleich

Immer mehr Menschen kaufen ihre neuen Möbel nicht mehr in einem Einrichtungshaus, sondern im Internet oder lassen sich vor einem stationären Kauf online inspirieren. Der Handelsverband Österreich hat den aktuellen Stand von Einzelhändlern im Handelssegment Wohnen und Einrichten im Bezug auf ihre Omnichannel-Ausrichtung verglichen. Möbelix hat aktuell seine Online- mit Offline-Kommunikation am besten miteinander verknüpft. Auf den Plätzen zwei und drei folgen mömax und XXLutz.
Vergleicht man die Social Media Auftritte der Möbelhändler in Österreich im Hinblick auf die Anzahl ihrer Fans, steht XXLutz an erster Stelle: 448.000 Fans hatte das Unternehmen auf Facebook, Instagram und YouTube im Februar 2018, beinahe doppelt so viele wie IKEA oder mömax.
Aus einer anderen Untersuchung, für die Ambiente, Service und Beratung österreichischer Möbelhändler mit Hilfe der Methodik Mystery Shopping getestet wurden, geht die Möbelkette Kika gefolgt von XXXLutz, mömax und Leiner als Testsieger hervor. Kika überzeugte vor allem durch die gute Beratung seiner Angestellten, der Konkurrent mömax punktet eher in den Bereichen Ambiente und Service.
Welcher der folgenden Möbelhändler ist Ihr Lieblingsmarkt?
Anteil der Befragten
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Veröffentlichungsdatum

September 2018

Region

Österreich

Erhebungszeitraum

August 2018

Anzahl der Befragten

1.000 Befragte

Altersgruppe

ab 14 Jahre

Besondere Eigenschaften

Österreichische Wohnbevölkerung

Art der Befragung

Panel-Befragung

Hinweise und Anmerkungen

Beliebteste Möbelhändler in Österreich 2018
Die Einrichtungshauskette XXXLutz und der schwedische Möbel- und Einrichtungskonzern IKEA liegen beide mit einem Anteil von 19 Prozent der Befragten auf Platz 1 der beliebtesten Möbelhändler in Österreich. Dahinter auf Platz zwei liegt Möblix mit einem Anteil von 8 Prozent vor Kika und Leiner.

Online-Möbelhandel

Die jährlichen Online-Ausgaben für Möbel, Einrichtung und Dekoration lagen in Österreich im Jahr 2018 bei rund 490 Millionen Euro – ein Plus von 60 Millionen gegenüber dem Vorjahr. Jeder vierte Online-Käufer von Möbeln aus Österreich hat schon einmal bei IKEA bestellt. Weitere 20 Prozent der Österreicher gaben an, im Online-Shop von XXLutz Artikel aus diesem Segment eingekauft zu haben. Amazon liegt mit 18 Prozent auf Platz drei. In einem anderen Ranking liegt Ikea ebenfalls auf dem ersten Platz der beliebtesten Online-Shops für Möbel in Österreich nach Kundenzufriedenheit vor XXLutz und Kika.

Möbelhändler im Vergleich

Immer mehr Menschen kaufen ihre neuen Möbel nicht mehr in einem Einrichtungshaus, sondern im Internet oder lassen sich vor einem stationären Kauf online inspirieren. Der Handelsverband Österreich hat den aktuellen Stand von Einzelhändlern im Handelssegment Wohnen und Einrichten im Bezug auf ihre Omnichannel-Ausrichtung verglichen. Möbelix hat aktuell seine Online- mit Offline-Kommunikation am besten miteinander verknüpft. Auf den Plätzen zwei und drei folgen mömax und XXLutz.
Vergleicht man die Social Media Auftritte der Möbelhändler in Österreich im Hinblick auf die Anzahl ihrer Fans, steht XXLutz an erster Stelle: 448.000 Fans hatte das Unternehmen auf Facebook, Instagram und YouTube im Februar 2018, beinahe doppelt so viele wie IKEA oder mömax.
Aus einer anderen Untersuchung, für die Ambiente, Service und Beratung österreichischer Möbelhändler mit Hilfe der Methodik Mystery Shopping getestet wurden, geht die Möbelkette Kika gefolgt von XXXLutz, mömax und Leiner als Testsieger hervor. Kika überzeugte vor allem durch die gute Beratung seiner Angestellten, der Konkurrent mömax punktet eher in den Bereichen Ambiente und Service.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Möbelhandel in Österreich"
  • Überblick
  • Branchensegmente
  • Möbelindustrie
  • Versandhandel und E-Commerce
  • Werbung und Marketing
  • Verbraucherumfragen
  • Außenhandel
  • Ausblick
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.