Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Marktanteile der umsatzstärksten Pharmaunternehmen bei Rx-Arzneimitteln 2017 und 2024

Weltweite Marktanteile der 20 umsatzstärksten Pharmaunternehmen im Bereich verschreibungspflichtige Arzneimittel im Jahr 2017 und 2024

Marktanteile der umsatzstärksten Pharmaunternehmen bei Rx-Arzneimitteln 2017 und 2024 2017 hielt der Pharmakonzern Pfizer knapp sechs Prozent des weltweiten Marktes für verschreibungspflichtige Medikamente (Rx). Bis zum Jahr 2024 könnten die Amerikaner rund 1,5 Prozent Marktanteil und damit den ersten Platz einbüßen. Der Branchendienst EvaluatePharma erwartet für das Jahr 2024 ein Führungstrio bestehend aus den drei Unternehmen Novartis mit 4,4 Prozent, Pfizer mit 4,3 und Roche mit 4,2 Prozent Rx-Weltmarktanteil.
USA wichtigster Pharmamarkt

Das Volumen des weltweiten Pharmamarktes belief sich im Jahr 2017 auf rund 1,14 Billionen US-Dollar. Knapp zwei Drittel davon entfielen auf die größten fünf nationalen Märkte: die USA, China, Japan und die beiden wichtigsten europäischen Märkte, Deutschland und Frankreich. Mit 465 Milliarden Marktvolumen sind die USA mit Abstand der bedeutendste Pharmamarkt und seine Regulierungsbehörde FDA (Food and Drug Administration) von globaler Bedeutung. Dementsprechend kamen von den zehn weltweit größten Pharmaunternehmen sechs aus den Vereinigten Staaten.

Branchenprimus Pfizer

Basierend auf dem Umsatz mit verschreibungspflichtigen Medikamenten ist Pfizer der größte Pharmakonzern der Welt. 2018 erwirtschaftete das New Yorker Unternehmen einen weltweiten Umsatz von rund 53 Milliarden US-Dollar. Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen von rund 8 Milliarden US-Dollar machen den Arzneimittelhersteller nicht nur zu einem der forschungsintensivsten Unternehmen überhaupt, sondern untermauern auch den Anspruch der Amerikaner, ihren Spitzenplatz innerhalb der Branche auch zukünftig zu verteidigen.
Mehr erfahren

Weltweite Marktanteile der 20 umsatzstärksten Pharmaunternehmen im Bereich verschreibungspflichtige Arzneimittel im Jahr 2017 und 2024

20172024*
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
20172024*
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
2017 hielt der Pharmakonzern Pfizer knapp sechs Prozent des weltweiten Marktes für verschreibungspflichtige Medikamente (Rx). Bis zum Jahr 2024 könnten die Amerikaner rund 1,5 Prozent Marktanteil und damit den ersten Platz einbüßen. Der Branchendienst EvaluatePharma erwartet für das Jahr 2024 ein Führungstrio bestehend aus den drei Unternehmen Novartis mit 4,4 Prozent, Pfizer mit 4,3 und Roche mit 4,2 Prozent Rx-Weltmarktanteil.
USA wichtigster Pharmamarkt

Das Volumen des weltweiten Pharmamarktes belief sich im Jahr 2017 auf rund 1,14 Billionen US-Dollar. Knapp zwei Drittel davon entfielen auf die größten fünf nationalen Märkte: die USA, China, Japan und die beiden wichtigsten europäischen Märkte, Deutschland und Frankreich. Mit 465 Milliarden Marktvolumen sind die USA mit Abstand der bedeutendste Pharmamarkt und seine Regulierungsbehörde FDA (Food and Drug Administration) von globaler Bedeutung. Dementsprechend kamen von den zehn weltweit größten Pharmaunternehmen sechs aus den Vereinigten Staaten.

Branchenprimus Pfizer

Basierend auf dem Umsatz mit verschreibungspflichtigen Medikamenten ist Pfizer der größte Pharmakonzern der Welt. 2018 erwirtschaftete das New Yorker Unternehmen einen weltweiten Umsatz von rund 53 Milliarden US-Dollar. Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen von rund 8 Milliarden US-Dollar machen den Arzneimittelhersteller nicht nur zu einem der forschungsintensivsten Unternehmen überhaupt, sondern untermauern auch den Anspruch der Amerikaner, ihren Spitzenplatz innerhalb der Branche auch zukünftig zu verteidigen.
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Bayer AG
Bayer AG

Alle Infos –
in einer Präsentation

Bayer AG

Das ganze Thema "Bayer AG" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Pfizer"
  • Pfizer im internationalen Vergleich
  • Umsatz
  • Top-Produkte
  • Ergänzende Schlüsseldaten
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.