Statistiken zu BASF

Am 6. April 1865 gründete Friedrich Engelhorn in Mannheim die Badische Anilin- und Sodafabrik - kurz BASF. Mit einem Gesamtumsatz von rund 57,6 Milliarden Euro und einem Nettogewinn von rund 4,1 Milliarden Euro im Jahr 2016 ist die BASF SE heute der größte Chemiekonzern der Welt. Neben der Chemie- sowie der Öl- und Gas-Sparte hat sich das 2013 neu organisierte Segment "Functional Material & Solutions" mit rund 18,7 Milliarden Euro (2016) zum umsatzstärksten Geschäftsbereich entwickelt. Seit der Jahrtausendwende forciert der Konzern mit Hauptsitz in Ludwigshafen sein Engagement auf den sogenannten Emerging Markets. BASF plant bis zum Jahr 2020 rund 45 Prozent seines Gesamtumsatzes in Schwellenländern zu erwirtschaften (2016 waren es 34 Prozent). Ende 2016 beschäftigte der Konzern weltweit 113.830 Mitarbeiter und unterhielt neben sechs Verbundstandorten rund 352 Produktionsstandorte weltweit. Dazu ist BASF in über 80 Ländern durch Gesellschaften vertreten. BASF gehört zu den DAX-30 Unternehmen und ist an der Frankfurter, Londoner und Züricher Börse gelistet. Rund 918,5 Millionen BASF-Aktien befinden sich im Umlauf (31. Dezember 2016).



BASF - Wichtige Statistiken

Das ganze Thema in einem Dokument

BASF
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Das ganze Thema in einem Dokument

BASF
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Empfehlungen der Redaktion

Weitere Studien zum Thema

Weitere interessante Themen aus der Branche "Petrochemie"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Petrochemie"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.