Rechenzentren - Italien

  • Italien
  • Der Umsatz im Rechenzentren-Markt wird etwa 5,33Mrd. € im Jahr 2024 betragen.
  • Netzwerkinfrastruktur dominiert den Markt mit einem prognostizierten Marktvolumen von 3,96Mrd. € im Jahr 2024.
  • Es wird erwartet, dass der Umsatz eine jährliche Wachstumsrate (CAGR 2024-2028) von 5,85% aufweist, was zu einem prognostizierten Marktvolumen von 6,69Mrd. € im Jahr 2028 führt.
  • Im globalen Vergleich wird der größte Teil des Umsatzes in den USA erwartet (90,65Mrd. € im Jahr 2024).

Schlüsselregionen: USA, Deutschland, Indien, Japan, China

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Rechenzentren-Markt in Italien entwickelt sich in den letzten Jahren rapide. Kundenpräferenzen, Trends auf dem Markt, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren spielen dabei eine wichtige Rolle.

Kundenpräferenzen:
Italienische Unternehmen bevorzugen zunehmend die Auslagerung ihrer IT-Infrastruktur an externe Rechenzentren. Dies ermöglicht es ihnen, Kosten zu senken und sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Darüber hinaus legen sie großen Wert auf die Sicherheit ihrer Daten und die Verfügbarkeit ihrer Systeme. Daher wählen sie Rechenzentren, die über hochmoderne Sicherheitsmaßnahmen und Redundanz verfügen.

Trends auf dem Markt:
Ein wichtiger Trend auf dem italienischen Rechenzentren-Markt ist die steigende Nachfrage nach Cloud-Diensten. Immer mehr Unternehmen nutzen die Vorteile der Cloud, um ihre IT-Ressourcen flexibler und effizienter zu nutzen. Dies führt zu einer verstärkten Nachfrage nach Rechenzentren, die Cloud-Services anbieten können. Ein weiterer Trend ist die verstärkte Nutzung von Colocation-Services. Unternehmen suchen nach Möglichkeiten, ihre eigenen Server in externen Rechenzentren zu hosten, um Kosten zu sparen und gleichzeitig von den Vorteilen eines professionellen Rechenzentrumsbetriebs zu profitieren.

Lokale Besonderheiten:
Italien hat eine hohe Anzahl von kleinen und mittleren Unternehmen, die den Großteil der Wirtschaft des Landes ausmachen. Diese Unternehmen haben oft begrenzte IT-Ressourcen und suchen nach kostengünstigen Lösungen für ihre IT-Infrastruktur. Dies führt zu einer verstärkten Nachfrage nach Rechenzentren, die maßgeschneiderte Lösungen für kleinere Unternehmen anbieten können. Darüber hinaus gibt es in Italien auch eine wachsende Anzahl von Start-ups, die innovative Technologien entwickeln und skalieren möchten. Diese Unternehmen benötigen flexible und skalierbare IT-Infrastrukturen, die ihnen helfen, schnell zu wachsen. Rechenzentren, die diese Anforderungen erfüllen können, sind daher besonders gefragt.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die italienische Wirtschaft hat in den letzten Jahren eine moderate Erholung erlebt. Dies hat zu einem Anstieg der Investitionen in die IT-Infrastruktur geführt, da Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern und neue Geschäftsmöglichkeiten nutzen wollen. Dieser Trend wird voraussichtlich zu einer weiteren Nachfrage nach Rechenzentren führen, da Unternehmen ihre IT-Infrastruktur modernisieren und erweitern. Darüber hinaus hat die italienische Regierung verschiedene Initiativen ergriffen, um die digitale Transformation des Landes zu fördern. Dies beinhaltet die Förderung von Innovationen im Bereich der Informationstechnologie und die Schaffung eines günstigen Umfelds für die Entwicklung von Technologieunternehmen. Diese Initiativen werden voraussichtlich zu einem weiteren Wachstum des Rechenzentren-Marktes in Italien führen.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2B-Unternehmen. Zahlen basieren auf hardwarebezogenen Ausgaben von Unternehmen für den Aufbau und die Instandhaltung der IT-Infrastruktur.

Modellierungsansatz/Marktgröße:

Marktgrößen werden mithilfe eines Top-down-Ansatzes bestimmt, basierend auf einer für jedes Marktsegment spezifischen Logik. Als Basis zur Bewertung der Märkte nutzen wir Jahresberichte und nationale Statistikämter. Darüber hinaus nutzen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden, wie das BIP und der Digitalisierungsgrad. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes Land individuell zu schätzen.

Prognosen:

Für unsere Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken, z. B. die exponentielle Trendglättung und die S-Kurven-Funktion, hängt vom Verhalten des jeweiligen Markts ab.

Zusätzliche Hinweise:

Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Updates des Markts finden zweimal jährlich statt, falls Marktdynamiken sich ändern. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf einer länderspezifischen Ebene berücksichtigt.

Übersicht

  • Umsatz
  • Key Players
  • Analystenmeinung
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)