Statistiken zur weltweiten Bahnindustrie

Im Zuge des Klimawandels gewinnen Schienenfahrzeuge als vergleichsweise umweltfreundliche Verkehrsmittel an Bedeutung - sowohl im Güter- als auch im Personenverkehr. Zur Bahnindustrie gehören Unternehmen, die Züge, Schienen oder andere bahnbezogene Produkte herstellen. Außerdem sind Bahnunternehmen im Bereich Güter- und Personenbeförderung auf der Schiene tätig. In den letzten Jahren war im Bereich Schienenfahrzeugbau eine Konsolidierung zu beobachten: Vossloh schloss 2020 den Verkauf seines Lokomotivgeschäfts an CRRC ab. Im Januar 2021 übernahm außerdem Alstom die Bahnsparte des Unternehmens Bombardier. Langfristig gesehen soll die Nachfrage nach schienengebundenen Verkehrssystemen weltweit steigen und der Schienenpersonenverkehr sowie der Schienengüterverkehr zunehmen.

Einfluss der Corona-Krise auf die Branche

Auch die Bahnbranche hatte mit den Auswirkungen der Corona-Krise zu kämpfen. So konnte die Deutsche Bahn zum Beispiel nur 1,5 Milliarden Reisende im Schienenpersonenverkehr befördern - rund 1,1 Milliarden weniger als im Vorjahr. Im Bereich Passagierbeförderung musste die Bahnindustrie der EU-27 im Jahr 2020 einen Umsatzrückgang in Höhe von 42 Prozent verbuchen. Im Bereich Frachtbeförderung belief sich der Umsatzrückgang auf etwa 12 Prozent. Trotz der Corona-Krise konnte die deutsche Bahnindustrie ihren Umsatz im Jahr 2020 auf 12,5 Milliarden Euro erhöhen. Außerdem soll sowohl der Umsatz im weltweiten Schienenverkehr als auch das Marktvolumen des weltweiten Schienenfahrzeugbaus in den nächsten Jahren deutlich zunehmen. Dass der Schienenfahrzeugbau von der Corona-Krise weniger hart getroffen wurde als andere Branchen, liegt unter anderem an langen Auftragszyklen.



Erfolgreichste Bahnunternehmen

Mit 148,5 Milliarden US-Dollar ist Union Pacific das Bahnunternehmen mit dem höchsten Marktwert (Stand: Mai 2021). Union Pacific Railroad gehört zu den größten Eisenbahngesellschaften in den USA und betreibt vor allem Schienengüterverkehr. Im Bereich Schienenpersonenverkehr war 2020 das indische staatliche Bahnunternehmen Indian Railways (IR) mit einer Beförderungsleistung von rund 1.051 Milliarden Personenkilometer am erfolgreichsten. Der Anteil der Regionen Asien und Ozeanien an der gesamten Personenbeförderungsleistung der weltweiten Eisenbahnen betrug im Jahr 2019 rund 81 Prozent. An der Verkehrsleistung im weltweiten Schienengüterverkehr hatte 2019 die Region Asien/Ozeanien/Mittlerer Osten den größten Anteil.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Weltweite Bahnindustrie" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Schienenpersonenverkehr

Schienengüterverkehr

Schienenfahrzeugbau

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 74 Statistiken aus dem Thema "Weltweite Bahnindustrie".

Weltweite Bahnindustrie

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zur weltweiten Bahnindustrie

Im Zuge des Klimawandels gewinnen Schienenfahrzeuge als vergleichsweise umweltfreundliche Verkehrsmittel an Bedeutung - sowohl im Güter- als auch im Personenverkehr. Zur Bahnindustrie gehören Unternehmen, die Züge, Schienen oder andere bahnbezogene Produkte herstellen. Außerdem sind Bahnunternehmen im Bereich Güter- und Personenbeförderung auf der Schiene tätig. In den letzten Jahren war im Bereich Schienenfahrzeugbau eine Konsolidierung zu beobachten: Vossloh schloss 2020 den Verkauf seines Lokomotivgeschäfts an CRRC ab. Im Januar 2021 übernahm außerdem Alstom die Bahnsparte des Unternehmens Bombardier. Langfristig gesehen soll die Nachfrage nach schienengebundenen Verkehrssystemen weltweit steigen und der Schienenpersonenverkehr sowie der Schienengüterverkehr zunehmen.

Einfluss der Corona-Krise auf die Branche

Auch die Bahnbranche hatte mit den Auswirkungen der Corona-Krise zu kämpfen. So konnte die Deutsche Bahn zum Beispiel nur 1,5 Milliarden Reisende im Schienenpersonenverkehr befördern - rund 1,1 Milliarden weniger als im Vorjahr. Im Bereich Passagierbeförderung musste die Bahnindustrie der EU-27 im Jahr 2020 einen Umsatzrückgang in Höhe von 42 Prozent verbuchen. Im Bereich Frachtbeförderung belief sich der Umsatzrückgang auf etwa 12 Prozent. Trotz der Corona-Krise konnte die deutsche Bahnindustrie ihren Umsatz im Jahr 2020 auf 12,5 Milliarden Euro erhöhen. Außerdem soll sowohl der Umsatz im weltweiten Schienenverkehr als auch das Marktvolumen des weltweiten Schienenfahrzeugbaus in den nächsten Jahren deutlich zunehmen. Dass der Schienenfahrzeugbau von der Corona-Krise weniger hart getroffen wurde als andere Branchen, liegt unter anderem an langen Auftragszyklen.



Erfolgreichste Bahnunternehmen

Mit 148,5 Milliarden US-Dollar ist Union Pacific das Bahnunternehmen mit dem höchsten Marktwert (Stand: Mai 2021). Union Pacific Railroad gehört zu den größten Eisenbahngesellschaften in den USA und betreibt vor allem Schienengüterverkehr. Im Bereich Schienenpersonenverkehr war 2020 das indische staatliche Bahnunternehmen Indian Railways (IR) mit einer Beförderungsleistung von rund 1.051 Milliarden Personenkilometer am erfolgreichsten. Der Anteil der Regionen Asien und Ozeanien an der gesamten Personenbeförderungsleistung der weltweiten Eisenbahnen betrug im Jahr 2019 rund 81 Prozent. An der Verkehrsleistung im weltweiten Schienengüterverkehr hatte 2019 die Region Asien/Ozeanien/Mittlerer Osten den größten Anteil.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)