Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu Steinhoff International

Steinhoff International Holding ist ein niederländisch-südafrikanischer Möbelkonzern, der weltweit tätig ist. Das Hauptquartier befindet sich in Amsterdam, während die operative Hauptzentrale in Sandton, in der Metropolregion Johannesburg, Südafrika, liegt.

Geschichte des Konzerns

Im Jahr 1964 wurde der Möbelkonzern von Bruno Steinhoff im niedersächsischen Westerstede gegründet. Nach der deutschen Wende erweiterte der damals noch hauptsächlich als Importeur tätige Konzern sein Geschäftsfeld in Osteuropa und expandierte nach Afrika, Australien und Großbritannien. Zur Steinhoff-Gruppe gehören verschiedene Möbelhändler und -hersteller sowie andere Einzelhandelsunternehmen wie zum Beispiel Pepkor.

Bilanzskandal des Möbelkonzerns

2017 wurden Unregelmäßigkeiten in den Abrechnungen festgestellt, woraufhin der langjährige CEO Markus Jooste zurücktrat und der Aktienkurs auf Talfahrt ging. Externe Untersuchungen von PwC ergaben, dass Manager Transaktionen falsch darstellten, um die Bilanz aufzublähen und so über massive Verluste hinwegzutäuschen.
Im darauffolgenden Jahr verkaufte Steinhoff die restlichen Anteile des deutschen Möbeldiscounters Poco an die österreichische Möbelhauskette XXXLutz, nachdem beide Großkonzerne bereits seit 2008 jeweils 50 Prozent des Discounters hielten. Mittlerweile verkaufte Steinhoff weitere Anteile von österreichischen Möbelhäusern, wie auch der französischen Möbelkette Conforama.

Börsengang des Unternehmens

Die Steinhoff Holding wurde erstmals am 21. März 2016 in den MDAX aufgenommen. Ende März 2020 wechselte das Unternehmen in den SDAX, den es am 21. September jedoch wieder verlassen musste.

Struktur der Steinhoff-Gruppe

Weltweit arbeiteten zuletzt rund 91.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Steinhoff-Gruppe, die im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa acht Milliarden Euro erzielte. Im selben Jahr betrieb der Möbelkonzern unter anderem mehr als 8.600 Filialen. Mehr als die Hälfte davon waren Niederlassungen von Pepkor in Afrika. Neben Pepkor Holdings gehören noch die Pepco Group und Lipo in Europa, Greenlit Brands in Australien und zu 50 Prozent MattressFirm in den Vereinigten Staaten zur Holding.

Pepkor

Pepkor Holdings Limited ist seit dem Jahr 2014 zu Teil der Steinhoff Holding International und betreibt in Afrika mehr als 5.000 Filialen. Zu den verschiedenen Marken gehört zum Beispiel PEP, die sich auf den Niedrigpreissektor mit Bekleidung, Schuhen, Textilien und anderen Haushaltswaren fokussieren und den Großteil der Niederlassungen ausmachen. Die Filialen finden sich vor allem in Südafrika. In Europa ist insbesondere die Pepco Group wichtig, die zum europäischen Teil der Steinhoff Holding gehört. Sie betreibt Discounter, die vor allem in Osteuropa, Spanien und dem Vereinigten Königreich tätig sind.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Steinhoff International" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Branchenumfeld

Unternehmensbereiche

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 19 Statistiken aus dem Thema "Steinhoff International".

Steinhoff International

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu Steinhoff International

Steinhoff International Holding ist ein niederländisch-südafrikanischer Möbelkonzern, der weltweit tätig ist. Das Hauptquartier befindet sich in Amsterdam, während die operative Hauptzentrale in Sandton, in der Metropolregion Johannesburg, Südafrika, liegt.

Geschichte des Konzerns

Im Jahr 1964 wurde der Möbelkonzern von Bruno Steinhoff im niedersächsischen Westerstede gegründet. Nach der deutschen Wende erweiterte der damals noch hauptsächlich als Importeur tätige Konzern sein Geschäftsfeld in Osteuropa und expandierte nach Afrika, Australien und Großbritannien. Zur Steinhoff-Gruppe gehören verschiedene Möbelhändler und -hersteller sowie andere Einzelhandelsunternehmen wie zum Beispiel Pepkor.

Bilanzskandal des Möbelkonzerns

2017 wurden Unregelmäßigkeiten in den Abrechnungen festgestellt, woraufhin der langjährige CEO Markus Jooste zurücktrat und der Aktienkurs auf Talfahrt ging. Externe Untersuchungen von PwC ergaben, dass Manager Transaktionen falsch darstellten, um die Bilanz aufzublähen und so über massive Verluste hinwegzutäuschen.
Im darauffolgenden Jahr verkaufte Steinhoff die restlichen Anteile des deutschen Möbeldiscounters Poco an die österreichische Möbelhauskette XXXLutz, nachdem beide Großkonzerne bereits seit 2008 jeweils 50 Prozent des Discounters hielten. Mittlerweile verkaufte Steinhoff weitere Anteile von österreichischen Möbelhäusern, wie auch der französischen Möbelkette Conforama.

Börsengang des Unternehmens

Die Steinhoff Holding wurde erstmals am 21. März 2016 in den MDAX aufgenommen. Ende März 2020 wechselte das Unternehmen in den SDAX, den es am 21. September jedoch wieder verlassen musste.

Struktur der Steinhoff-Gruppe

Weltweit arbeiteten zuletzt rund 91.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Steinhoff-Gruppe, die im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa acht Milliarden Euro erzielte. Im selben Jahr betrieb der Möbelkonzern unter anderem mehr als 8.600 Filialen. Mehr als die Hälfte davon waren Niederlassungen von Pepkor in Afrika. Neben Pepkor Holdings gehören noch die Pepco Group und Lipo in Europa, Greenlit Brands in Australien und zu 50 Prozent MattressFirm in den Vereinigten Staaten zur Holding.

Pepkor

Pepkor Holdings Limited ist seit dem Jahr 2014 zu Teil der Steinhoff Holding International und betreibt in Afrika mehr als 5.000 Filialen. Zu den verschiedenen Marken gehört zum Beispiel PEP, die sich auf den Niedrigpreissektor mit Bekleidung, Schuhen, Textilien und anderen Haushaltswaren fokussieren und den Großteil der Niederlassungen ausmachen. Die Filialen finden sich vor allem in Südafrika. In Europa ist insbesondere die Pepco Group wichtig, die zum europäischen Teil der Steinhoff Holding gehört. Sie betreibt Discounter, die vor allem in Osteuropa, Spanien und dem Vereinigten Königreich tätig sind.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)