Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zur Unternehmenslandschaft in Österreich

Als Unternehmen gilt eine rechtliche (organisatorische) Einheit zur Erzeugung von Waren und Dienstleistungen, die insbesondere in Bezug auf die ihr zufließenden laufenden Mittel über eine gewisse Entscheidungsfreiheit verfügt. Das Unternehmen kann seine Tätigkeit(en) an einem oder mehreren Standorten (Arbeitsstätten) ausüben. Die Größe eines Unternehmens gemessen an der Beschäftigtenzahl ist für die Anwendung des Unternehmensbegriffes ohne Bedeutung: Auch Ein-Personen-Unternehmen (EPU) mit nur einem selbständig Beschäftigten werden gezählt.

Unternehmensdemografie

Gemäß dieser Definition gab es in Österreich am 31. Oktober 2019 rund 695.000 Unternehmen. Damit stieg der Unternehmensbestand das vierte Jahr in Folge und auf einen neuen Höchststand. Im Bundesländervergleich hat Wien mit circa 142.000 die meisten Firmen, dicht gefolgt von Niederösterreich mit etwa 136.000. Bei den Branchen liegt die Agrarwirtschaft mit ungefähr 100.300 Betrieben vorne, dahinter die freiberuflichen / technischen Dienstleistungen mit fast 100.100 sowie das Gesundheits- und Sozialwesen mit gut 96.200. Im Jahr 2020 wurden rund 38.600 Unternehmen gegründet; damit sanken die Neugründungen das vierte Jahr in Folge. Im gleichen Zeitraum gingen circa 3.030 Unternehmen insolvent; das waren aufgrund der im Zuge der Corona-Pandemie veränderten Insolvenzregelungen deutlich weniger als in den Vorjahren.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Bei der Betrachtung der Unternehmensgröße wird die hohe Bedeutung der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit maximal 249 unselbständig Beschäftigten deutlich: Auf sie entfielen 2019 99,7 Prozent aller Unternehmen; sie beschäftigten rund 2,9 Millionen Mitarbeiter und erwirtschafteten einen Umsatz von circa 521,2 Milliarden Euro. Auch in der Bevölkerung genießen diese Firmen ein hohes Ansehen: Bei einer im Herbst 2020 durchgeführten Umfrage waren 83 Prozent der Befragten der Meinung, dass der Mittelstand wichtig für die Wirtschaft und Gesellschaft in Österreich sei; nur 4 Prozent fanden ihn unwichtig. Als größte Gefahr für ihre Entwicklung sahen die mittelständischen Unternehmen im Januar 2021 vor allem die Corona-Pandemie: 76 Prozent der befragten Betriebe fürchteten einen neuerlichen Ausbruch.

Großunternehmen

Doch natürlich beheimatet Österreich auch wichtige Großunternehmen und Konzerne ab 250 Mitarbeitern. Zwar gab es von ihnen Stand 2019 nur rund 1.770, aber sie vereinten 38,9 Prozent der Beschäftigten und 37,5 Prozent des Umsatzes auf sich. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich dabei auch über die Landesgrenzen hinaus: Gemessen an der weltweiten Mitarbeiterzahl war 2020 das Handelsunternehmen Rewe International mit circa 94.700 Beschäftigten das größte österreichische Unternehmen; nach dem globalen Umsatz hingegen belegte der Fahrzeughändler Porsche mit 21,5 Milliarden Euro den Spitzenplatz.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)